München: Heftige Schlägerei zwischen fünf Männern im Alkohol- und Drogenrausch am Ostbahnhof

Ein Streit am Morgen des 5. Novembers 2016 am Ostbahnhof ist derart eskaliert, dass die Bundespolizei nicht nur gegen fünf Männer ermittelt, sondern vier von ihnen auch verletzt wurden. Ein 26-Jähriger tat sich dabei äußerst aggressiv und aufgeputscht in Karate-Manier hervor – er wird dem Haftrichter vorgeführt.

Bundespolizei Einsatz München Ostbahnhof
Bundespolizei Einsatz München Ostbahnhof
Quelle Foto Bundespolizeiinspektion München

Zwei Personengruppen, darunter auf der einen Seite ein 26-jähriger und ein 45-jähriger Rumäne sowie drei stark alkoholisierte Männer aus dem Allgäu und Österreich im Alter von 46 bis 54 Jahren sind am Samstagmorgen am Ostbahnhof in Streit geraten. Ursächlich soll das Verhalten eines Rumänen gegenüber einer unbekannten Frau gewesen sein. Von einem der drei Männer darauf angesprochen, trat der 26-Jährige in Karate-Manier im Stand einem 46-jährigen Österreicher mit dem Fuß gegen Kopf und einem 54-Jährigen aus Pfronten in den Bauch, wodurch dieser zu Boden ging. Der 26-Jährige trat mit dem Fuß gegen den Kopf des am Boden liegenden Mannes. Auch den dritten der Gruppe, einen 48-Jährigen aus Pfronten griff er tätlich an und schlug ihm mit der Faust ins Gesicht. Hinzukommenden Kräften der Bayerischen Bereitschaftspolizei gelang es, den Rumänen zu überwältigen und festzunehmen. Im Verlauf der Auseinandersetzung wurde der Begleiter des 26-Jährigen, ein 45-jähriger Landsmann, von mindestens einem Mann aus der Dreiergruppe tätlich attackiert, wodurch er zu Boden ging und nicht mehr selbständig aufstehen konnte.

Vier der fünf Beteiligten wurden verletzt. Von Prellungen im Gesicht und Körper, über Platzwunden und blutender Lippe bis hin zu einem Krankenhausaufenthalt des 45-Jährigen Rumänen. Neben Drogentests, die bei den beiden Allgäuern positiv anschlugen, waren vier der Beteiligten auch erheblich alkoholisiert. Die Bundespolizei hat Ermittlungen wegen diverser Körperverletzungsdelikte aufgenommen. Die Staatsanwaltschaft hat gegen den 26-Jährigen Rumänen eine Haftvorführung angeordnet.

Zurück Gegen Reisebus geprallt – Zwei Frauen aus München mit ihrem Auto am Zirler Berg verunglückt
Weiter München: Angriff von Horrorclown an Halloween war erfunden – 20-Jähriger hat sich mit Machete selbst verletzt

Auch lesenswert

Polizeikontrolle am Gärtnerplatz in München

München: Mitarbeiter an Infostand für Ukraine-Flüchtlingshilfe angegriffen

Ein 40-jähriger Mann hat am 5. April 2022 am Gärtnerplatz in der Isarvorstadt die Mitarbeiter …

Auto im Gleis am Ostbahnhof

München: Falschen Gang eingelegt – Mercedes landet am Ostbahnhof im Gleis

Am Münchner Ostbahnhof ist ein 38-Jähriger am Mittwochvormittag mit einem Mietwagen ins Gleis gefahren. Er …

Entwicklung der Kriminalität in München in den letzten 10 Jahren

Kriminalstatistik: Straftaten in München 2021 um 10,6 Prozent zurückgegangen

München war auch in diesem Jahr die sicherste Großstadt in Deutschland. Die Straftaten sind um …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.