München: Gestohlene Fahrräder weiter verkauft – Radlhändler verhaftet und wegen Hehlerei angezeigt

Als Hehler hat sich ein Fahrrad-Händler in der Maxvorstadt in München betätigt. Zufällig hatte ein junger Mann, dem ein Fahrrad gestohlen worden war, dies bei dem Händler entdeckt. Es war nicht das einzige geklaute Radl, dass der Händler im Verkaufsprogramm hatte. Die Rahmennummern der Fahrräder waren manipuliert worden. 

Polizeipräsidium München
Polizeipräsidium München

Am Samstag, 27. März 2021, wurde einem 39-Jährigen aus München vor seinem Wohnanwesen sein abgesperrtes Fahrrad der Marke KTM entwendet. Daraufhin  erstattete er eine Anzeige bei der Polizei.

Im Verlauf des Aprils sah er sich in mehreren Fahrradgeschäften nach neuen Fahrrädern um. In einem dieser Fahrradgeschäfte in der Maxvorstadt entdeckte er am Mittwoch, 21. April 2021, unter den angebotenen Fahrrädern sein zuvor im März gestohlenes Fahrrad. Daraufhin bat er den Geschäftsführer um eine Probefahrt. Nach der Probefahrt teilte der 39-Jährige dem Geschäftsführer, einen 25-Jährigen aus München, mit, dass das angebotene Fahrrad sein gestohlenes sei, woraufhin der 39-Jährige das Fahrrad ohne weiteren Nachweis mitnehmen durfte.

Er ließ die Sache jedoch nicht auf sich beruhen. Vor allem, weil er feststellte, dass die Rahmennummer durch eine neue überstanzt war. Er informierte die Polizei, die den Radlhändler aufsuchte. Bei der Kontrolle mehrerer Fahrräder stellte sich heraus, dass die Rahmennummer verfälscht worden war. 

Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft München I wurde daraufhin ein Durchsuchungsbeschluss sowohl für das Fahrradgeschäft als auch für die Wohnung des 25-Jährigen erwirkt und vollzogen. In dem Fahrradgeschäft wurden 12 Fahrräder festgestellt, an denen Rahmennummern manipuliert waren. Sie wurden sichergestellt. Zwei weitere Personen die vor Ort anwesend waren, ein 51-jähriger Münchner und ein 20-jähriger Münchner konnten ebenfalls als Tatverdächtige mit den Diebstählen und der Hehlerei der Fahrräder in Verbindung gebracht werden.

Die beiden und der Geschäftsinhaber wurden vorläufig festgenommen und der Haftanstalt des Polizeipräsidiums München überstellt. Sie wurden wegen der gewerbsmäßigen Bandenhehlerei angezeigt. Das Kommissariat 61 hat die Ermittlungen übernommen.

Hinweis der Münchner Polizei:

  • unbedingt Fotos vom Fahrrad machen
  • die Rahmennummer notieren und gegebenenfalls einen Fahrradpass beziehungsweise die
    Rechnung aufheben
  • bei Verlust des Fahrrades immer Anzeige bei der Polizei erstatten.
Zurück München: Auer Dult virtuell – Online einkaufen und ein Dult-Bummel der anderen Art
Weiter München: Nach Schlägerei im Englischen Garten – Polizei sucht nach Fotos und Videos von Zeugen

Auch lesenswert

Radlflohmarkt 2017 München Quelle Foto Radlhauptstadt München, Andreas Schebesta

Radlflohmarkt München: Fast 1.000 Fahrräder wechseln ihren Besitzer

Mit 1.650 gebrauchten Rädern war am Samstag beim Radlflohmarkt in der Zenith-Halle das Angebot so …

Polizei Blaulicht

München: Gestohlene Fahrräder sichergestellt – Eigentümer gesucht

Am 2. Dezember 2016 wurden in drei Männer in der Au in München verhaftet. Sie …

Münchner Ringparade 2016, Foto: Radlhauptstadt München / Fabian Norden

Radlhauptstadt München: 15.000 radeln bei der Münchner Ringparade mit

Am Sonntag, 16. Oktober 2016, machte die Radlhauptstadt München die Radlnacht zum Radltag. Rund 15.000 …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.