München: Britische Touristen schlagen Taxifahrer nieder

Erst mal zuschlagen und dann diskutieren, ist wohl die Lebenseinstellung von zwei britischen Touristen. Nach einer abgebrochenen Fahrt mit dem Taxi am Montag wollte der Taxler kassieren. Doch damit waren die Briten nicht einverstanden und begannen, mit Fäusten auf den Taxifahrer einzuschlagen.

Symbolbild Taxi
Symbolbild Taxi

Am Montag, 24. Oktober 2016, gegen 23.20 Uhr, bestiegen drei britische Touristen ein Taxi in München an der Schwanthaler Höhe. Sie wollten sich zunächst in ihr Hotel fahren lassen. Nach wenigen Metern forderten sie den 49-jährigen Taxifahrer auf, stehen zu bleiben. Offensichtlich wollten sie einen weiteren Landsmann, zu dem sie telefonischen Kontakt hatten, noch mit zusteigen lassen. Der Taxifahrer hielt an und die Fahrgäste stiegen aus. Im Anschluss wollten sie sich nun nicht mehr transportieren lassen und gingen davon. Der Taxifahrer eilte hinterher und forderte die Summe von fünf Euro für die begonnene Fahrt. Damit waren die Briten nicht einverstanden und begannen gemeinschaftlich mit ihren Fäusten auf den 49-Jährigen einzuschlagen. In der Folge flüchteten die Täter. Im Rahmen einer sofort eingeleiteten Fahndung konnten die drei Flüchtenden in unmittelbarer Tatortnähe festgenommen werden.

Der Taxifahrer wurde durch den Angriff erheblich verletzt und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Die beiden Briten wurden der Haftanstalt im Polizeipräsidium München überstellt.

Zurück München: Großer Anklang bei der Neuhauser Musiknacht 2016
Weiter München: Zwei Monate ohne Führerschein mit Lastwagen unterwegs

Auch lesenswert

Entwicklung der Kriminalität in München in den letzten 10 Jahren

Kriminalstatistik: Straftaten in München 2021 um 10,6 Prozent zurückgegangen

München war auch in diesem Jahr die sicherste Großstadt in Deutschland. Die Straftaten sind um …

Polizei Blaulicht

Größerer Polizeieinsatz in München: Gäste solidarisieren sich mit Sextäter in Bar

Da wird eine junge Frau in einer Bar von einem Mann sexuell belästigt. Als sie …

Polizei Streifenwagen blau

München: Randalierer parkt vor Augen von Polizisten im Halteverbot und greift sie an

Ein 41-jähriger Münchner stellte sich am Mittwoch in ein Halteverbot vor einer Schule Am Hart …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.