München: Betrunkener Motorradfahrer fliegt aus Kurve und verletzt sich schwer

Am Sonntag hat ein Motorradfahrer in München-Untersendling in einer Kurve die Kontrolle über seine Honda verloren. Beim Sturz kollidierte er mit einem Metallpoller. Bei der Unfallaufnahme stellte sich dann heraus, dass der 53-Jährige betrunken war. 

Unfallkommando Polizei München
Unfallkommando Polizei München

Am Sonntag, 18. Juni 2017, gegen 20.40 Uhr, fuhr ein 53-Jähriger mit seinem Motorrad Honda auf der Siegenburger Straße vom Landaubogen aus kommend.  In einer Rechtskurve verlor er die Kontrolle über sein Motorrad und kam nach links von der Fahrbahn ab. Er stürzte und schlitterte anschließend mit seinem Motorrad über den Gehweg. Letztendlich kollidierte er neben der Fahrbahn mit einem Metallpoller und kam dadurch zum Stehen.

Der Motorradfahrer wurde durch den Sturz schwer verletzt und mit einem Rettungsdienst in ein Münchner Krankenhaus zur stationären Behandlung gebracht. Bei der Unfallaufnahme wurde eine Alkoholisierung des Motorradfahrers festgestellt. Eine Blutentnahme wurde durch das Amtsgericht München angeordnet.

Zurück FC Bayern München vergibt rote Ente des Tages – Cristiano Ronaldo kein Thema
Weiter Ostbahnhof München: 30-Jähriger Obdachloser greift 11-jährigen Jungen an und würgt ihn

Auch lesenswert

Unfallkommando Polizei München

Frontalcrash am Föhringer Ring: 81-Jähriger gerät in Gegenverkehr – Zwei Schwerverletzte

Ein 81-jähriger Mann ist am Sonntag mit seinem VW am Föhringer Ring in München-Freimann aus …

Denkmal zur Erinnerung an die Opfer des rassistischen OEZ-Attentats am 22. Juli 2016

München: Falscher Terroralarm im OEZ – Ernst zu nehmende Warnung oder Aprilscherz?

Am 1. April 2022 löste ein Anruf in der Einsatzzentrale der Polizei einen Großeinsatz mit …

Blaulicht Polizeiauto

München: Motorradfahrer stirbt bei Unfall auf dem Mittleren Ring

Ein Motorradfahrer ist in der Nacht von Samstag auf der Candidstraße in einer Rechtskurve gegen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.