München: Betrug am Wohnungsmarkt – 15 fallen darauf herein und überweisen mehrere 10.000 €

Ohne die günstige Traumwohnung zu besichtigen, überwiesen 15 Personen insgesamt mehrere 10.000 Euro auf ausländische Konten. Sie waren auf Immobilienbetrüger mit Fake-Angeboten im Internet hereingefallen. Die Kriminalpolizei warnt davor, unbesehen Geld für vermeintliche Wohnungsangebote zu bezahlen.

Polizeipressestelle München

Von Mai bis Juli 2020 boten unbekannte Täter Mietwohnungen auf Immobilienportalen im Internet an. Bei den Wohnungen handelte es sich um nicht verfügbare Objekte im Raum München. Daraufhin meldeten sich mehrere Interessenten bei den Tätern per E-Mail. Dazu gab es weitere Kontakte mit Wohnungssuchenden durch die Täter, die über beliebig verschickte E-Mails mit Wohnungsangeboten zustande kamen.

Die Täter verwendeten beim Kontakt mit den Interessenten E-Mail-Adressen, die den Adressen von bekannten Immobilienunternehmen sehr stark ähnelten. In der Internet-Adresse war dabei nur ein Buchstabe verändert oder vertauscht. In diesen Mails wurden Kautionen und Mietvorauszahlungen gefordert. Der Münchner Kriminalpolizei sind bislang fünfzehn Überweisungen in Höhe von zusammen mehreren zehntausend Euro auf ausländische Konten bekannt. Zu einem tatsächlichen Mietverhältnis kam es nie.#

Das Kommissariat 77 hat die Ermittlungen wegen der Betrugstaten übernommen. 

Zurück München: Schlussbilanz der Wiesn …. äh, vom Sommer in der Stadt 2020
Weiter FC Bayern Sommerschluss-Einkäufe: Choupo-Moting, Roca, Sarr und Rückkehrer Douglas Costa

Auch lesenswert

Symbolbild Gericht Justizia

München: Lady prellt Luxushotels – Knast-Pritsche statt Himmelbett

Eine 37-jährige Witwe hat es sich 2016 und 2017 zahlreiche Hotels in München und Garmisch-Partenkirchen …

Polizeipräsidium München Ettstraße

Mit Wohnungsanzeigen Identitäten gestohlen – damit Kredite beantragt und Waren online bestellt

Mit fingierten Wohnungsannoncen ist ein 44-jähriger Mann an Identitätsunterlagen Wohnungssuchenden gekommen. Damit hat er über …

München: Betrüger betrügen sich gegenseitig

Der eine Betrüger übergibt einem anderen Betrüger eine gefälschte hochwertige Uhr und erhält dafür Papierschnipsel …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.