München: Alle Jahre wieder – der Dreikönigs-Christbaumbrand

Ein Christbaum ist am 6. Januar 2015 in einem Haus in München-Obermenzing in Brand geraten. Der Sachschaden beträgt 30.000 Euro.

Feuerwehr München
Feuerwehr München

Nur noch einmal die Kerzen am Christbaum anzünden – genau das wollte am Dreikönig-Abend ein 40-jähriger Familienvater in Blutenburg. Dabei fing der trockene Nadelbaum schlagartig Feuer. Der Mann alarmierte noch die Feuerwehr sowie seine Hausnachbarn. Einer der Nachbarn setzte zur Brandbekämpfung sofort einen Pulverlöscher ein.  Bei Ankunft der Feuerwehr befanden sich keine Personen mehr im Haus. Als der erste Trupp das Wohnzimmer betrat, war der Christbaum durch den Einsatz des Feuerlöschers bereits gelöscht. Jedoch hatte sich das Löschpulver im gesamten Haus, vom Keller bis zum Dachgeschoss, verbreitet. Der abgebrannte Christbaum wurde durch die Einsatzkräfte noch ins Freie gebracht und die Brandstelle mit einer Wärmebildkamera kontrolliert. Abschließend wurde das Gebäude belüftet. Der Sachschaden beträgt über 30.000 Euro.

 

Zurück München: 34 Autos aufgebrochen – 2 1/2 Jahre Haft
Weiter Hier können in München Christbäume entsorgt werden

Auch lesenswert

Klinikum Rechts der Isar München

München: Ausgediente Christbäume brennen – Fünf Meter hohe Flammen in Haidhausen

Auf einem Sammelplatz für Christbäume am Johannisplatz in München-Haidhausen sind am Donnerstag ausgediente Weihnachtsbäume in …

Elektroauto in Brand geraten

München: Elektroauto gerät in Brand – 100.000 Euro Sachschaden

Ein Audi Elektroauto ist am Dienstagnachmittag am Frankfurter Ring in München-Freimann in Flammen aufgegangen. Das …

Rauchmelder

München: Mann verstirbt bei Wohnungsbrand

Rauchmelder können Leben retten. Leider war es in diesem Fall zu spät. Am 4. Januar …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.