München: 6-jähriger Junge in Ringerverein sexuell missbraucht – Täter verhaftet

Ein sechsjähriger Junge ist am vergangenen Dienstag beim Training in einem Ringerverein in Berg am Laim in München von einem 20-Jährigen sexuell missbraucht worden.

Polizeipräsidium München
Polizeipräsidium München

Ein 6-jähriger Junge nahm am Dienstag, 3. Mai 2016, am Training der Ringerabteilung vom ESV München-Ost in Berg am Laim teil. Nach dem Training kam der Vater des Jungen mit dem kleinen Bruder in die Umkleidekabine und stellte dort einen unbekannten Mann fest, der sich seinem Empfinden nach auffällig verhielt. Zudem fiel dem Vater auf, dass sein Sohn ungewöhnlich lange brauchte, um sich umzuziehen.

Abends offenbarte der Junge seinen Eltern, dass der Mann in der Umkleidekabine ihm seine Hose und Unterhose bis zur Mitte der Oberschenkel heruntergezogen und ihm im Afterbereich berührt hatte. Der 6-Jährige wurde nicht verletzt. Ein 20-jähriger anerkannter Flüchtling aus Afghanistan konnte als Tatverdächtiger ermittelt und festgenommen werden. Er wurde in die Haftanstalt eingeliefert. Bei der Vernehmung legte er nach anfänglichem Leugnen ein Geständnis ab.

Zurück Pferd International München: Springreiter verletzt sich schwer
Weiter 110.000 Besucher waren auf Auer Maidult in München

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.