München: 160 Jahre Weißwurst – Narrische Weißwurstprobe beim Spöckmeier

Christian III. vom güldenem Maisfeld und Petra IV. von der Speicherwiese, aktuelles Narrhalla-Faschingsprinzenpaar in München, haben jetzt einen zusätzlichen Beinamen. Für das Jubiläum “160 Jahre Weißwurst” und die Weißwurstaktion zum Schlagerfasching haben sie in der Traditionsgaststätte “Zum Spöckmeier” gemeinsam die Münchner Spezialität hergestellt und dann verkostet. Wirt Lorenz Stiftl ehrte sie hinterher als Weißwurstprinz und Weißwurstprinzessin.

Narrische Weisswurstprobe 2017

Am 22. Februar 2017 feiert die Münchner Weißwurst ihren 160-jährigen Geburtstag. Da ist natürlich auch in der Traditionsgaststätte “Zum Spöckmeier” in der Altstadt die Nachfrage enorm. Denn hier wird die Wurst in der hauseigenen Metzgerei selbst hergestellt und den Gästen als erstgebrühte Weißwürste serviert. Außerdem gehört die Wurstspezialität genauso zum Münchner Fasching wie das Narrhalla Prinzenpaar. Und weil es im Fasching bekanntlich auch narrisch zugeht, hat es den narrischen Wunsch geäußert, seine Weißwürste selbst herzustellen. Was dem Prinzenpaar auch bestens gelungen ist, denn die Gäste der anschließenden Weißwurstprobe äußerten sich ausschließlich positiv über das Ergebnis. Es veranlasste sogar Spöckmeier-Chef Lorenz Stiftl, Christian III. und Petra IV. den Titel Weißwurstprinz und Weißwurstprinzessin zu verleihen. Diese revanchierten sich für die tatkräftige Unterweisung bei der Produktion mit dem großen Narrhalla-Orden bei den Hausmetzgern Andreas Jung und Thomas Rumbucher.

Hintergrund der narrischen Aktion war aber nicht nur der Weißwurst-Geburtstag. Sondern auch der Hinweis auf den „Unsinnigen Donnerstag“ am 23. Februar 2017 auf dem Viktualienmarkt unter dem Motto „Fasching hat Herz“ mit anschließendem „Narrischen Schlagerfasching“ ab 19 Uhr in der Gaststätte „Zum Spöckmeier“. Der Eintritt beträgt 10,- Euro mit einem Gutschein für 2 Stück Weißwürste. Musikalisch einheizen wird DJ “Christian II. von Monaco de Bavaria”. Er war im letzten Jahr Narrhalla-Faschingsprinz und ist bekannt mit dem Stimmungsprogramm in seiner Prosecco-Bar beim Straßenfasching in der Fußgängerzone. Karten für den Schlagerfasching beim Spöckmeier gibt es am Donnerstag auf dem Viktualienmarkt und an der Abendkasse „Zum Spöckmeier“.

Am Rosenmontag gibt es übrigens außerdem beim Spöckmeier beim Straßenfasching von 9 bis 12 Uhr die hausgemachte Weißwurst zum Preis von einem Euro. 

Hier das Video von der narrischen Weißwurstproduktion und -probe:

 

Fotostrecke dazu:

Zurück München: Zwei Betrunkene mit blauer Tonne voll mit Bier am Ostbahnhof unterwegs
Weiter München: 500-jähriges Jubiläum – Hier ist der Schäfflertanz im Fasching zu sehen

Auch lesenswert

München: Narrhalla Prinzenpaar inthronisiert – Stadtschlüssel symbolisch übernommen

 Das offizielle Prinzenpaar der Landeshauptstadt München, Moritz II. und Désireé I.,  sind am Samstag auf …

Vorstellung Narrhalla Prunkorden Fasching 2020

München: Prunkorden der Faschingsgesellschaft Narrhalla vorgestellt

Die Münchner Faschingsgesellschaft Narrhalla hat am Freitag ihren Prunkorden für die Faschingssaison 2020 vorgestellt. Der …

Krönung: Zwei echte Münchner Kindl sind das Prinzenpaar zum 70. Jubiläum der Würmesia

Ein Jubiläumsprinzenpaar hat die Würmesia am 5. Januar 2020 gekrönt. Zum 70. Jubiläum der Faschingsgesellschaft …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.