Mit 124 km/h über den Isarring in München gerast – Die Ausrede des Autofahrers dazu verblüfft

Mit 124 km/h statt mit der erlaubten 60 km/h ist in der Nacht von Samstag auf Sonntag ein Tourist mit seinem Mietwagen über den Isarring gerast. Als ihn die Polizei aufhält, hat er eine Ausrede parat, welche die Beamten so wohl noch nie gehört haben.

Blitzer
Radargerät der Polizei zur Geschwindigkeitsmessung

In der Nacht von Samstag, 26. Oktober 2019, auf Sonntag, 27. Oktober 2019, führten Beamte der Münchner Verkehrspolizeiinspektion Verkehrsüberwachung auf dem Isarring in München-Schwabing Geschwindigkeitskontrollen durch. Bereits wenige Minuten, nachdem die Beamten das Messgerät aufgebaut hatten, ging ihnen ein dicker Fisch ins Netz.  Es wurde ein Auto mit einem 39-jährigen Fahrer gemessen, das mit 124 km/h anstelle der erlaubten 60 km/h unterwegs war. Bei dem 39-Jährigen handelte es sich um einen Touristen, welcher mit seinem Mietwagen auf der Durchreise in München war.

Der Fahrer gab gegenüber den Beamten an, dass er aufgrund der baulichen Gegebenheiten des Isarrings dachte, dass hier kein Tempolimit gilt. Die Beamten klärten den Mann auf, dass dies nicht der Fall sei. Den Fahrer erwarten nun ein Bußgeld, Punkte im Verkehrszentralregister und ein zweimonatiges Fahrverbot.

Zurück U-Bahn München: Volltrunkenen Mann aus Gleisbereich gerettet
Weiter Schwarzbuch der Steuerzahler: Kritik an Kostenexplosion beim Deutschen Museum

Auch lesenswert

Betrunkener räumt mit Audi 50 Meter Leitplanke ab - Feuerwehr muss sie mit Trennschleifern entfernen Quelle Foto Feuerwehr München

München: Betrunkener bei Verkehrsunfall verletzt – Ein Haftbefehl bringt ihn dann hinter Gitter

Ein 22-Jähriger ist während der Ausgangssperre in der Nacht zum Sonntag am Olympiapark mit seinem …

Polizeikelle

München: Bekiffte 49-Jährige wird bei Flucht vor Polizei zur Geisterfahrerin

Am Sonntag wurde eine 49-jährige Frau von Schleierfahndern der Polizei in München-Westend angehalten und kontrolliert. …

Bikerdemo auf dem Mittleren Ring in München

Trotz Verbot: 10.000 Biker cruisen in München auf Ring – Motorrad geht im Tunnel in Rauch auf

Trotz Verbotes der Bikerdemo am Samstag beteiligten sich etwa 10.000 Motorradfahrer aus dem ganzen Bundesgebiet …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.