Blitz-Einbruch mit Millionenschaden bei Juwelier in München: Wer hat die Tatfahrzeuge gesehen?

Mit einem Audi sind in der Nacht von Sonntag auf Montag unbekannte Räuber in die Eingangstüre des Schweizer Nobeljuweliers Bucherer in der Residenzstraße gefahren. Dann zertrümmerten sie innerhalb von maximal fünf Minuten zahlreiche Vitrinen und raubten Luxusuhren im Wert von über einer Million Euro. Die wahrscheinlich vierköpfige Bande konnte entkommen. Der Sachschaden im Geschäft durch den Blitzeinbruch wird auf eine halbe Million Euro geschätzt. Die Polizei sucht Zeugen, welche die beiden gestohlenen Autos in München gesehen hat, die für den Einbruch und die Flucht verwendet wurden. 

Tatfahrzeuge Blitzeinbruch Juwelier in München
Fahndungsaufruf Tatfahrzeuge Blitzeinbruch Juwelier in München
Quelle Foto Polizei München

(Update 11. Februar 2020) Bei dem Blitzeinbruch mit Millionenschaden beim Juwelier Bucherer am 3. Februar 2020 in der Residenzstraße in München wurden zwei gestohlene Tatfahrzeuge verwendet. Die Polizei fragt nun, wer die Fahrzeuge, welche mit dem Originalkennzeichen für den Einbruch verwendet wurden im Zeitraum zwischen dem Diebstahl am 21.1.2020 bis 3.2.2020 gesehen hat. Derzeit wird
davon ausgegangen, dass diese im Stadtgebiet abgestellt waren.

Im Rahmen der Fahndung entdeckten die Einsatzkräfte im Bereich der Prinzregentenstraße einen dort abgestellten VW Golf Kombi mit dem Kennzeichen M-DR 8814, der nach den ersten Ermittlungen von den Tätern zur Flucht genutzt wurde. Dazu meldete sich ein Taxifahrer beim Polizeinotruf 110, der mitteilte, dass er mit seinem Toyota Taxi von einem VW im Bereich des Franz-Josef-Strauß-Ring und der Hofgartenstraße angefahren wurde. Auf Höhe der Eisbachwelle, neben dem Haus der Kunst wurde dieses Unfallfahrzeug von den Tätern abgestellt.

Der silberne Audi A6 mit dem Kennzeichen M-NL 7579 wurde am 3.2.2020 dazu verwendet, die Tür und das Schutzgitter des Juweliers aufzurammen. Er wurde am Tatort von den Tätern zurückgelassen. 

Beide Fahrzeuge wurden zwischen dem 19. Januar 2020 und 21. Januar 2020 in München-Milbertshofen entwendet.

Zeugenaufruf der Polizei:
Wer hat die Fahrzeuge, welche mit dem Originalkennzeichen für den Einbruch verwendet wurden im Zeitraum zwischen dem 21.1.2020 bis 3.2.2020 gesehen. Derzeit wird davon ausgegangen, dass diese im Stadtgebiet abgestellt waren. Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 51, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.


(Erstmeldung 3. Februar 2020) Von langer Hand vorbereitet war offensichtlich der blitzartige Einbruch beim Juwelier Bucherer in der Residenzstraße am 3. Februar 2020 gegen 3.40 Uhr in der Münchner Altstadt. Mit einem gestohlenen Audi A6 durchbrachen unbekannte Täter die Eingangstüre des Luxusladens. Dann brachen sie in einer Blitzaktion mit Vorschlaghämmer mehrere Vitrinen auf und entnahmen Luxusuhren im Wert von mehr als einer Million Euro.

Den Audi ließen sie stehen im Eingangsbereich stehen und suchten mit einem weiteren ebenfalls gestohlenen Fluchtauto – einem VW Golf – das Weite. Ein Taxifahrer meldete später, dass der Golf sein Taxi im Bereich der Hofgartenstraße/Altstadtring gerammt habe. Den VW ließen sie dann beim Haus der Kunst in der Prinzregentenstraße stehen. Hier verliert sich die Spur der Diebesbande. In dem Golf waren Blutspuren gefunden worden. Die Polizei hält es für sehr wahrscheinlich, dass sich einer der Täter während des Einbruchs verletzt hatte. 

Das Kommissariat 51 (Einbruchskriminalität) hat die Ermittlungen übernommen.

Zeugenaufruf der Polizei:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, insbesondere zu einer verletzten Person, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 51, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Zurück Sturmtief Sabine: 222 Einsätze der Feuerwehr in München – mehrere umgestürzte Bäume
Weiter 50 Jahre Reise- und Freizeitmesse München: Eintrittskarten für die F.re.e gewinnen

Auch lesenswert

München: Rotlicht missachtet – Taxi gerammt und umgestoßen

Ein Autofahrer hat am Freitag auf der Prinzregentenstraße im Lehel in München eine rote Ampel …

Einbruch Spurensicherung

Aufmerksamer Nachbar: International tätige Serieneinbrecher festgenommen

Am 16. November 2017 beobachtete ein Nachbar, wie zwei Männer mit einem Einbruchswerkzeug in ein …

Viktualienmarkt München

Münchens dümmster Einbrecher überführt sich mit Selfie

Ein Einbrecher war am vergangenen Freitag in einer Gaststätte in der Isarvorstadt auf Raubzug. Dazu …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.