EHC München: Traumstart in die Champions Hockey League – Hattrick von Kapitän Michael Wolf

Erstes Spiel in der Champions Hockey League, erster Sieg für den EHC München. Die Mannschaft von Trainer Don Jackson hat sich zum Auftakt der neuen CHL-Saison beim slowakischen Eishockey-Serienmeister HC Kosice mit 4:2 (1:0|3:1|0:1) durchgesetzt. Vor 4.690 Zuschauern in der Steel Arena – unter ihnen auch eine Handvoll EHC-Fans in Lederhosen – war Michael Wolf der überragende Spieler. Der alte und neue Kapitän der Münchner erzielte einen Hattrick.

EHC München
Eishockey mit den Roten Bullen vom EHC München, Copyright Grafik EHC Red Bull München

 

(20.8.2015) Nach anfänglichem Abtasten hatten die Münchner die erste gute Chance der Partie. Yannic Seidenberg bediente von hinter dem gegnerischen Tor Steve Pinizzotto, der scheiterte mit seinem Schuss aber an Kosices Goalie Marcel Melichercik. Ab der zehnten Minute drehte der EHC dann richtig auf. Daniel Sparre hatte in einer 2-auf-1-Situation das Auge für den mitgelaufenen Jason Jaffray, der gerade von der Strafbank gekommen war. Jaffray konnte die Scheibe aber nicht im Tor unterbringen. Kapitän Michael Wolf machte es in der 12. Minute besser. Jaffray erkämpfte sich an der Bande den Puck, Matt Smaby passte auf Wolf und der traf mit einem trockenen Schuss zum 0:1. Daniel Sparre gelang in der 14. Minute beinahe das 0:2, als er nach Zuspiel von Keith Aucoin frei vor Melichercik auftauchte. Kosices Torwart machte aber geschickt das kurze Eck zu. Kurz darauf war Danny aus den Birken richtig gefordert, er stoppte Peter Boltun bei einer 2-auf-1-Situation. Die letzte Chance des ersten Drittels hatte wieder der EHC. Yannic Seidenberg schnappte sich in Unterzahl den Puck, doch Melichercik verhinderte den zweiten Gegentreffer.

Im zweiten Drittel schraubten die Roten Bullen die verdiente Führung weiter in die Höhe. Angeführt von Michael Wolf, der mit zwei Treffern seinen Hattrick perfekt machte, zeigte sich das Team von Don Jackson spielfreudig und eiskalt im Abschluss. Das 0:2 erzielte Wolf in Überzahl, vorher hatte sich Jason Jaffray in einem Gewühle vor dem Tor entschlossen durchgesetzt (23.). In der 27. Minute nagelte Wolf, der jetzt richtig heiß lief, die Scheibe aus dem Slot humorlos mit voller Wucht zum 0:3 unter die Latte. Jeremy Dehner erzielte in Überzahl per Abstauber sogar noch das 0:4 (31.). Der HC Kosice musste erst einmal eine Auszeit nehmen und wechselte den Torwart. Für Marcel Melichercik kam Dominik Riecicky, der gegen den durchgebrochenen Frank Mauer gleich all sein Können zeigen musste. Anschließend fingen sich die Slowaken ein wenig und Jiri Bicek gelang fünf Minuten vor Ende des zweiten Drittels zumindest der erste Treffer für den HC Kosice.

Im Schlussabschnitt erwischte der EHC wieder den besseren Start. Frank Mauer scheiterte in Überzahl an Dominik Riecicky, auch Maximilian Kastner hatte bei einer Doppelchance kein Glück. Dann konzentrierten sich die Red Bulls darauf, die Führung über die Zeit zu bringen. Jiri Bicek verkürzte mit seinem zweiten Treffer des Abends zwar noch auf 2:4 (53.). Zu mehr reichte es für den HC Kosice aber nicht mehr – auch, weil EHC-Torwart Danny aus den Birken ein gewohnt sicherer Rückhalt war und die wenigen guten Chancen der Slowaken zunichte machte.

Das nächste Spiel in der europäischen Königsklasse findet am 23. August um 19.30 Uhr in Klagenfurt (live auf Laola1.tv) statt. Das erste CHL-Heimspiel am Oberwiesenfeld absolviert der EHC München am Freitag, 28. August, gegen Kosice. Eintrittskarten zu dieser Begegnung und zu allen anderen Heimspielen des EHC München sind im Internet bei München Ticket über die Tickethotline 089/54818181 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Die Eintrittskarten gibt es auch im Ticket Center direkt neben dem Olympia-Eisstadion (Öffnungszeiten: Mittwochs und donnerstags von 16.00 bis 19.00 Uhr – an Heimspieltagen ab drei Stunden vor Spielbeginn).

Zurück München: Abenteuerlust endet für Jugendlichen mit Absturz aus 15 Metern
Weiter Fotostrecke Eröffnung Bayernmarkt am Wittelsbacher Platz in München

Auch lesenswert

Blaulicht Polizeiauto

München: Autodiebe driften mit VW im Parkhaus – Brüstung in 10m Höhe durchbrochen

Mit dem Rad über den Abgrund in 10 Metern Höhe hing ein VW in einem …

Munich MASH 2022 im Olmpiapark München

München: 70.000 Actionsport-Fans feiern MASH 2022 im Olympiapark

Mit 70.000 Fans feierte der Actionsport-Event MASH am Wochenende im Münchner Olympiapark ein fantastisches Comeback. …

Tram rammt Auto in der Landsberger Straße München

München: Verbotswidrig über Gleise gewendet – von Tram gerammt

Der Fahrer eines Toyota hat am Mittwoch in der Landsberger Straße verbotswidrig über die Tramgleise …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.