Oktoberfest 2016: Bierpreis steigt um 3,11% – 10€-Marke beim Limo geknackt

Der Bierpreis für eine Maß steigt beim Oktoberfest 2016 um durchschnittlich 3,11 Prozent. Auch bei den alkoholfreien Getränken langen die Wiesnwirte kräftig zu. So wurde heuer auch die 10€-Marke beim Limo geknackt. Beim Stiftl kostet es auf den Liter umgerechnet 10,75 Euro, einen ganzen Euro mehr als im letzten Jahr.

Oktoberfest Bierzelte Wirtsbudenstraße
Oktoberfest Bierzelte Wirtsbudenstraße von oben

Die großen und kleinen Festzelte auf der Wiesn haben der Stadt München die von ihnen geplanten Getränkepreise mitgeteilt. Demnach wird eine Mass Festbier zwischen 10,40 Euro und 10,70 Euro kosten, durchschnittlich 3,11 Prozent mehr als im Vorjahr. 2015 reichte die Preisspanne von 10 Euro bis 10,40 Euro. Für die günstigste Maß in den Großzelten sind trotz einer Erhöhung von 2,97% in der Augustiner Festhalle 10,40 Euro zu bezahlen. Das, trotz dem erhöhten Personalaufwands an den Schänken durch den Ausschank aus dem Holzfass. Die meisten Wirte verlangen in den großen Zelten 10,60 €. Insgesamt Spitzenreiter bei den Wiesnwirten ist die Bratwurst mit 10,70 € für die Maß Bier. Die absolut höchste Preissteigerung legen die Vinzenz Murr Metzgerstuben mit 6 Prozent hin. Die günstigste Maß bei den kleinen Wiesnwirten kostet im Wirtshaus zum Schichtl, in der Haxnbraterei, beim Heinz und am Familienplatzl 10,40 €. Den gleichen Betrag muss man auch berappen, wenn man im Festzelt Tradition auf dem in diesem Jahr stattfindenden Zentral-Landwirtschaftsfest eine Maß Bier kauft.

Beim Weißbier ist auch das Weinzelt Spitzenreiter. Hier kostet die Maß 15,60 Euro. Nahezu ein Schnäppchen sind dagegen der Preise von 12,40€ im Marstall bei den großen Wirten oder 11,40€ in der Kalbsbraterei und der Bratwurst bei den kleinen Wirten.

Beim Limo wurde die Marke von 10 Euro in diesem Jahr beim Stiftl geknackt. 10,75€ kostet es umgerechnet auf den Liter, Dagegen hat der Stiftl den günstigsten Preis beim Mineralwasser mit 6,90 Euro. Das ist um 3,30€ günstiger als in der Bratwurst, wo wie im letzten Jahr umgerechnet 10,20 Euro gezückt werden müssen.  Die Durchschnittspreise der alkoholfreien Getränke betragen pro Liter für Tafelwasser 8,27 Euro (Vorjahr 8,03 Euro), Spezi 9,27 Euro (Vorjahr 9,10 Euro) und für Limonade 9,04 Euro (Vorjahr 8,78 Euro).

Die Landeshauptstadt München weist als Veranstalter des Oktoberfestes wieder ausdrücklich darauf hin, dass die Preise von der Stadt nicht festgelegt werden. Sie überpräft lediglich die von den Gastronomen genannten Preise auf ihre Angemessenheit. Dazu wird ein Vergleich mit den Preisen der gastronomischen Großbetriebe im Stadtgebiet München vorgenommen. Diese Preise liegen beim hier beim Bier aktuell zwischen 7,30 Euro und 10,20 Euro pro Mass. Dabei sei angemerkt, dort ohne Livemusik und Volksfestgaudi.

Robert Allmeier



Zurück München-Bogenhausen: Erwischt – Einbrecher können 23 Wohnungseinbrüche nachgewiesen werden
Weiter München: Radler rastet aus – Rentner stirbt nach Auseinandersetzung – Zeugen gesucht

Auch lesenswert

OB Dieter Reiter mit Singspiel-Double Gerhard Wittmann 2018 Nockherberg

Coronavirus und Nockherberg: Starkbier-Anstich abgesagt – soll aber später nachgeholt werden

Der Salvator Starkbier-Anstich mit Politiker-Derblecken auf dem Nockherberg in München wurde abgesagt. Nachdem bis zum …

Fotostecke: Gedränge beim Geldbeutelwaschen am Aschermittwoch im Fischbrunnen in München

Traditionell wird die Faschingssaison in München am Aschermittwoch mit dem Geldbeutelwaschen im Fischbrunnen auf dem …

Volkssängerzelt Zur Schönheitskönigin Oide Wiesn

Während der Wiesn berichten wir auf www.oktoberfest-oidewiesn.de

Während dem Oktoberfest berichten wir bis 6. Oktober 2019 direkt vom Oktoberfest in München. Das …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.