Startseite >> München News >> Bergwanderer aus München stirbt bei Blitzschlag in den bayerischen Alpen

Bergwanderer aus München stirbt bei Blitzschlag in den bayerischen Alpen

Am frühen Nachmittag des Pfingstmontag wurden zwei Bergwanderer auf der Brecherspitz in Schliersse im Landkreis Miesbach bei einem Unwetter von einem Blitz getroffen. Ein 22-Jähriger aus München ist dabei gestorben, sein Begleiter (23) wurde verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert.

Bergwacht Rettungsfahrzeug
Bergwacht Rettungsfahrzeug
 
Am 21. Mai 2018 wurden die beiden Bergwanderer im Bereich zwischen dem Westgipfel der Brecherspitz und der Kapelle St. Leonhard von einem Unwetter überrascht. Ein Blitz schlug dabei gegen 14.45 Uhr in eine hohe Fichte ein. Ein 22-jähriger Münchner, der sich in unmittelbarer Nähe befand, wurde durch die Überspannung tödlich verletzt. Sein Begleiter (23), der aus einer kleinen Gemeinde im Landkreis Starnberg stammt, kam glücklicherweise weitaus glimpflicher davon. Er wurde verletzt in eine Klinik gebracht, Lebensgefahr besteht bei ihm nicht. 
 
Zur Bergung waren neben der Bergwacht (20 Helfer der Bereitschaften Hausham, Schliersee, München, Bayrischzell und das Kriseninterventionsteam) Polizeibeamte der Alpinen Einsatzgruppe (AEG) und der Polizeihubschrauber „Edelweiß“ eingesetzt.
Bergwacht Blitz Blitzschlag Brecherspitze Fichte Schliersee
Zurück Wahnsinn! – Das Musical mit Hits von Wolfgang Petry begeistert Publikum in München
Weiter Bilanz 2017 Tarifverbund MVV München: 5 Mio. mehr Fahrgäste und 4,3 % mehr Fahrgeld-Einnahmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.