Polizeireport

Aktuelle Pressemeldungen aus dem Polizeipräsidium München

München: 28-Jähriger rast in der Hansastraße mit Audi gegen einen Baum und stirbt

Tödlicher Verkehrsunfall in der Hansastraße in München

Ein 28-jähriger Münchner raste in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in seinem Audi mit überhöhter Geschwindigkeit durch die Hansastraße in München-Sendling. In einer Linkskurve kam er von der Fahrbahn ab und prallte mit dem Auto gegen einen Baum. Der Fahrer erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen.  Nach derzeitigem Ermittlungsstand der Polizei fuhr ein 28-jähriger Münchner am Mittwoch, 27. …

Mehr lesen »

München: Radler stirbt nach Kollision – Neue Fotos des Flüchtigen – 2.000 Euro Belohnung ausgelobt

Flüchtiger Radfahrer nach Kollision in der Hochstraße München

In der Hochstraße in der Au in München sind am Sonntag zwei Fahrradfahrer zusammengestoßen. Einer der beiden Radler, die dabei gestürzt sind, ist an seinen Verletzungen gestorben. Der andere Fahrradfahrer, der mit einem Mountainbike unterwegs war, beging Unfallflucht. Jetzt sucht die Polizei Zeugen, die den Flüchtenden identifizieren können. Das Landeskriminalamt (LKA) hat für Hinweise auf den flüchtigen Radler 2.000 Euro …

Mehr lesen »

München: Coronaparty im Englischen Garten – Polizei räumt komplette Wiese – 300 Platzverweise

Coronakrise Polizeikontrolle Englischer Garten München

Am vergangenen Freitag musste die Polizei in München eingreifen, weil sich größere Menschenmassen angesammelt angesammelt hatten, ohne auf die Mindestabstände zu achten. Im Englischen Garten haben die Beamten gegen 21 Uhr die Große Karl Theodor Wiese komplett geräumt und 300 Platzverweise ausgesprochen. Am Wedekindplatz in Schwabing und am Königsplatz musste sie ebenfalls einschreiten.  Am 22. Mai 2020 gegen 21 Uhr …

Mehr lesen »

München: Lastwagen wird auf Rangierbahnhof von Güterzug erfasst – LKW-Fahrer schwer verletzt

LKW-Unfall Rangierbahnhof München

Ein Fahrer eines Baustellen-Lasters hat am Samstagabend auf dem Rangierbahnhof München Nord einen Güterzug übersehen. Bei der Kollision mit dem Zug wurde der LKW-Fahrer schwer verletzt.  Am 23. Mai 2020 um 22:20 Uhr wurde der Bundespolizei ein Bahnbetriebsunfall am Rangierbahnhof München-Nord gemeldet. Ein Lkw war auf dem Betriebsgelände der Bahn AG über einen unbeschrankten Bahnübergang gefahren und von einem Güterzug …

Mehr lesen »

München: Geliebte schlägt auf Schlafenden mit Glasflasche ein – er erwürgt sie daraufhin

Blaulicht Polizeiauto

Am Dienstag hat eine Frau in einer Wohnung in Englschalking in München einem schlafenden Mann mit einer Glasflasche auf den Kopf geschlagen. In der folgenden Auseinandersetzung würgte er sie solange, bis sie kein Lebenszeichen mehr von sich gab.  Am Dienstag, 19. Mai 2020, kam es in der Früh kurz nach 7 Uhr, zu einem Polizeieinsatz in München-Englschalking. Nach dem bisherigen …

Mehr lesen »

Polizei München verteidigt Strategie zur Demo am Marienplatz – Infektionsrisiko bei Räumung größer

Hygienedemo am 8.5.2020 am Marienplatz München

3.000 Demonstranten statt der 80 genehmigten waren am Samstag zu einer sogenannten Hygiene-Demo auf den Marienplatz in München gekommen. Dabei wurden die Abstandsregeln weitgehend ignoriert. Die Polizei hatte auf eine Auflösung der Demo verzichtet und verteidigt ihre Strategie. Die infektionsschutzrechtlichen Gefahren wären bei einer Räumung wesentlich größer gewesen. Ein Zulauf von diesem Ausmaß zu der Veranstaltung sei nicht vorauszusehen gewesen. …

Mehr lesen »

Schlussbilanz der Verstöße gegen Ausgangsbeschränkungen in München: 8.400 Anzeigen seit 24. März

Beschränkungen Coronakrise München - Polizeikontrolle Viktualienmarkt

Bereits 300.550 Kontrollen hat die Münchner Polizei seit der Ausrufung des Katastrophenfalles wegen der Coronakrise am 15. März 2020 durchgeführt. Bislang wurden 9.286 Anzeigen wegen Verstößen gegen die Verordnungen zur Eindämmung der Coronapandemie erstellt, davon 8.395 wegen der Ausgangsbeschränkung bis zu Aufhebung am 6. Mai 2020 und 114 wegen Missachtung der Maskenpflicht.  (6.5.2020) +++ Seit dem 6. Mai 2020 gibt …

Mehr lesen »

München: Massenschlägerei mit 30 Personen in der Freinacht in Freiham – Polizei sucht Zeugen

Kinderspielplatz Grünzug Freiham-Nord München

Zu einer Massenschlägerei ist es am 30. April 2020 in der neuen Grünanlage in Freiham gekommen. Dabei sind fünf Personen verletzt worden. Bei der Fahndung nach Beteiligten war auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz. Die Feuerwehr leuchtete zur Spurensicherung den ausgedehnten Tatort aus.  In der neuen Grünanlage zwischen Neuaubing und Freiham ist am Abend vom 30. April 2020 zu einer Massenschlägerei …

Mehr lesen »

Polizeibilanz Coronakrise: Bisher über 200.000 Kontrollen der Münchner Polizei – 7.000 Anzeigen verhängt

Bereits 207.300 Kontrollen hat die Münchner Polizei seit der Ausrufung des Katastrophenfalles wegen der Coronakrise am 15. März 2020 durchgeführt. Bislang wurden 7.292 Anzeigen wegen Verstößen gegen die Verordnungen zur Eindämmung der Infektionen erstellt, davon 6.693 wegen Missachtung der Ausgangsbeschränkung.  (19.4.2020) +++ Bisher hat die Münchner Polizei mehr mehr als 200.000 Überprüfungen wegen den Beschränkungen in der Coronakrise seit Ausrufung …

Mehr lesen »

Messermord München-Neuhausen: Täter zu 10 Jahre Haft und Sicherungsverwahrung verurteilt

Am 15. Juni 2018 ermordete in der Jutastraße in einer Wohnung in München-Neuhausen der damals 19-jähriger Münchner Lion K. die 25-jährige Schwester seiner Freundin. Außerdem verletzte er deren 53-jährige Mutter mit dem Messer schwer. Der Sohn der Familie wollte den Angreifer entwaffnen und wurde ebenfalls von ihm lebensgefährlich verletzt. Am 9. April 2020 wurde der 22-Jährige von der Jugendkammer des …

Mehr lesen »