Polizeireport

Aktuelle Pressemeldungen aus dem Polizeipräsidium München

Wiesnblaulicht München: Grapscher und Pöbler auf Oktoberfest festgenommen

Polizeistreife Wiesnwache Oktoberfest

Drei junge Flüchtlinge hat die Polizei am Sonntag auf dem Oktoberfest festgenommen. Zwei hatten Wiesn-Besucherinnen belästigt und angegrapscht und einer drohte Polizisten Schläge an. Am Sonntag, 18. 2016, gegen 22.20 Uhr, schubsten sich ein 19-jähriger Afghane und seine Freunde zum Spaß auf dem Festgelände. Als eine Einsatzgruppe die Männer ansprach, drohte der 19-Jährige den Einsatzkräften Schläge an. Er wurde belehrt …

Mehr lesen »

Wiesnblaulicht München: Bierzelt-Mitarbeiter will verlorenes Smartphone entwenden

Oktoberfest Bierzelte Wirtsbudenstraße

Ein Mitarbeiter in einem Bierzelt auf dem Oktoberfest in München hat beim Abräumen ein Smartphone am Boden entdeckt. Kurzerhand wollte er es unauffällig einstecken. Doch er rechnete nicht mit den Taschendiebfahndern der Polizei. Sie beobachteten sein Treiben und verhafteten ihn. Seinen Wiesnjob ist er auch los, denn er darf das Festgelände nicht mehr betreten. Am Sonntag, 18. September 2016, gegen …

Mehr lesen »

Wiesnblaulicht Oktoberfest: Hitlergruß im Bierzelt und randalierender Schweizer

Oktoberfest bei Nacht

Wer im Bierzelt auf dem Oktoberfest drin ist, sollte sich benehmen können. Wer rein will, auch. Wer nicht, fliegt raus oder kommt gar nicht erst rein. Das mussten drei ewig Gestrige aus dem Landkreis München lernen, die den Hitler-Gruß zeigten und Neonazi-Parolen in einem Bierzelt plärrten. Auch ein Schweizer wurde am ersten Wiesn-Samstag eines Besseren belehrt, der meinte, er sei …

Mehr lesen »

Wiesnblaulicht München: Polizei verhindert Vergewaltigung auf Oktoberfest

Polizeistreife Wiesnwache Oktoberfest

Ein 32-Jähriger wollte am Samstag auf dem Oktoberfest eine völlig wehrlose, betrunkene junge Koreanerin vergewaltigen. Eine Polizeistreife konnte dies gerade noch verhindern. Am Samstag, 17. September 2016, gegen 18.05 Uhr, stellte eine Oktoberfest-Einsatzgruppe auf einer Wiese in der Nähe der Schaustellerstraße ein küssendes Pärchen fest, was eigentlich auf der Wiesn keine Besonderheit ist. Den Beamten kam die Situation jedoch komisch …

Mehr lesen »

Wiesnblaulicht München: Zwei Touristen von Bus und Taxi überfahren

Unfallkommando Polizei München

Das Gefährlichste am Oktoberfest in München ist der Weg dorthin. Bereits am ersten Wiesntag gab es zwei Verkehrsunfälle mit Touristen,  von denen einer leicht und einer schwer verletzt wurde. Am Samstag, 17. September 2016, gegen 19 Uhr, fuhr ein 68-Jähriger mit seinem Bus auf der Arnulfstraße und wollte an der Kreuzung Luisenstraße nach links abbiegen.  Zeitgleich war auf der Mittelinsel …

Mehr lesen »

München: Taxifahrer mit Messer bedroht und ausgeraubt

Symbolbild Taxi

Am vergangenen Wochenende ist in Schwabing-West in München ein Taxifahrer von einem Fahrgast mit dem Messer bedroht worden. Der unbekannte Täter raubte die Tageseinnahmen und flüchtete zu Fuß. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.   In der Nacht von Samstag, 10. September 2016, auf Sonntag, 11. September 2016, stieg der bislang unbekannte Täter an der Kreuzung Schleißheimer Straße/Ecke Herzogstraße in ein …

Mehr lesen »

München: Messerstecherei in U-Bahnstation Sendlinger Tor – Zeugen gesucht

U-Bahn Sendlinger Tor München

Ein 20-jähriger US-Amerikaner hat in der Nacht von Freitag auf Samstag im U-Bahnhof Sendlinger Tor mit einem Messer einem 28-Jährigen aus dem Landkreis Freising in den Hals gestochen und lebensgefährlich verletzt. Der Täter konnte festgenommen werden. Zwei Personengruppen sind am Samstag, 10. September 2016, gegen 4.20 Uhr, im Sperrengeschoss des U-Bahnhofes Sendlinger Tor aufeinander. Auf zunächst verbale Auseinandersetzungen kam es in der …

Mehr lesen »

München: Wegen Lokalverbot sticht Gast mit Messer auf Wirt ein

Polizei München

Am Mittwoch wollte ein Gast den Wirt einer Gaststätte in der Landsberger Straße in München mit dem Messer ermorden. Das Motiv: Der Gast hatte Lokalverbot erhalten. Am Mittwoch, 7. September 2016, gegen 20.30 Uhr, stürmte ein 44- jähriger Mann in eine Kleingaststätte in der Landsberger Straße. Er ging ohne Vorwarnung auf den 42-jährigen Gastwirt los, der gerade hinter dem Tresen …

Mehr lesen »

München: Versuchter Mord mit Armbrust – Ehemann schießt auf Nebenbuhler

Polizeipräsidium München Ettstraße

Zu einem versuchten Mord ist es am 6. September 2016 in München-Obersendling gekommen. Der in Scheidung lebende Ehemann lauerte den neuen Lebensgefährten seiner Frau auf und wollte ihn mit dem Schuss aus einer Armbrust töten. Das Opfer erlitt lediglich einen Streifschuss und konnte den Angreifer bis zum Eintreffen der Polizei festhalten. Die Staatsanwaltschaft hat einen Haftbefehl wegen versuchten Mordes beantragt. Am …

Mehr lesen »

München: Schüsse in Neuhausen – 53-Jähriger im Hirschgarten festgenommen

Symbolbild Schreckschusspistole

Ein 53-jähriger Münchner hat am Samstag gegen 0.45 Uhr im Hirschgarten in München-Neuhausen Schüsse in den Boden abgegeben. Er konnte von einer Zivilstreife der Polizei überwältigt werden. Am Samstag, 3. September 2016, gegen 0.45 Uhr, wurde der Polizeinotruf wegen angeblicher Schüsse am Steubenplatz in München-Neuhausen verständigt. Eine zivile Streife der Polizei traf am Einsatzort ein. Laut des Mitteilers sollte in einer …

Mehr lesen »