Startseite >> Aktuell >> Polizeireport (Seite 21)

Polizeireport

Aktuelle Pressemeldungen aus dem Polizeipräsidium München

München: Zwei Frauen brechen in Bäckerei ein und decken sich mit Essen und alkoholischen Getränken ein

Einbruch Spurensicherung

Zufällig hat ein Münchner beobachtet, wie zwei Frauen am Donnerstag in München-Moosach Lebensmittel und Getränkeflaschen aus einem Mülleimer in Pappkartons umgeladen haben. Als er am nächsten Tag von einem Einbruch in eine Bäckereifiliale erfahren hat, vermutete er einen Zusammenhang und verständigte die Polizei. Und tatsächlich – die beiden Frauen waren die Einbrecherinnen.  Wie die Polizei erst jetzt mitgeteilt hat, schlugen ...

Mehr lesen »

München: Schwulenhasser schlägt 30-Jährigen krankenhausreif – Zeugen gesucht

Opfer eines homophoben Angriffes im Glockenbachviertel München Quelle Foto Facebook

Am vergangenen Wochenende hat es im Glockenbachviertel in München einen brutalen Angriff auf einen 30-jährigen Schwulen gegeben, bei dem er schwer verletzt wurde. Der Täter konnte mit seinen zwei Begleitern unerkannt flüchten. Am Wochenende hatte es bereits einen Aufruf in der Schwulenszene gegeben, bei dem Personen gesucht wurden, die den Vorfall beobachtet hatten. Am Montag hat die Polizei ebenfalls einen Zeugenaufruf veröffentlicht, ...

Mehr lesen »

München: Größere Polizeieinsätze gegen Ultras von FC Bayern, 1860 und VfL Bochum

Polizei Allianz Arena München

Hooligans und Ultras aus dem Dunstkreis des TSV 1860, FC Bayern München und Bochum haben die Zweitliga-Partie zwischen den Löwen und VfL Bochum am vergangenen Wochenende genutzt, um gehörig Stunk zu machen. Die Polizei musste mit starken Kräften einschreiten, um schlimmere Auseinandersetzungen zwischen diesen sogenannten Fan-Gruppierungen  zu unterbinden. Bereits am 13. Mai 2017, gegen 23 Uhr, gingen bei der Einsatzzentrale ...

Mehr lesen »

München: Chef einer Autowerkstatt sticht Mitarbeiter nieder

Polizeipräsidium München Ettstraße

In einer Messerstecherei hat am vergangenen Mittwoch ein Streit zwischen einem Inhaber einer Autowerkstätte und seinem Mitarbeiter in München-Neuaubing geendet. Hintergrund der Auseinandersetzung war eine offene Rechnung eines Kunden, der ein Bekannter des Angestellten ist.  Am Mittwoch, 10. Mai 2017, gegen 17 Uhr, war es in einer Autowerkstatt im Münchner Westen zwischen dem 49-jährigen Inhaber und einem 38-jährigen Angestellten zum ...

Mehr lesen »

München: Versuchter Banküberfall mit Regenschirm und Pistole

Blaulicht Polizei

Mit einem aufgespannten Regenschirm hat am Montag ein maskierter und bewaffneter Räuber versucht, eine Bankfiliale in der Verdistraße in München-Obermenzing zu überfallen. Als ihm die Bankmitarbeiter mitteilten, dass sie keinen Zugriff auf Bargeld hätten, ist er ohne Beute zu Fuß geflüchtet. Am Montag, 8. Mai 2017, gegen 9.35 Uhr, hat ein vollmaskierter, unbekannter Täter eine Bankfiliale in der Verdistraße in ...

Mehr lesen »

München: Bewaffneter Überfall auf Hotelrezeption – Räuber scheitern an Tresor

Polizei Blaulicht

In der Nacht von Montag auf Dienstag haben zwei bewaffnete Männer ein Hotel in der Parkstadt Schwabing überfallen. Sie bedrohten die Rezeptionistin mit Schusswaffen und erbeuteten einen geringen Bargeld-Betrag. Nachdem sie mit dem Öffnen eines Tresors scheiterten, sind sie unerkannt geflohen. Am Dienstag, 9. Mai 2017, gegen 2 Uhr, haben zwei bislang unbekannte Männer die Lobby eines Hotels in der ...

Mehr lesen »

München: Amok-Alarm in Berufsschule – Ehemaliger Schüler löst Großeinsatz der Polizei aus

Eine Schulleiterin hat am Montag die Polizei gerufen, weil ein ehemaliger Schüler in einer Berufsschule in München-Haidhausen aufgetaucht war. Der schwarz gekleidete 18-Jährige hatte Springerstiefel und eine Splitterschutzweste an, an der Funkgeräte hingen. Außerdem hatte er einen Rucksack dabei, aus dem Drähte herausschauten. Das löste einen Großeinsatz der Polizei mit 70 Einsatzkräften aus. Es konnte schnell Entwarnung gegeben werden. Bei ...

Mehr lesen »

Hauptbahnhof München: Bauarbeiter mit Generalschlüssel stiehlt Smartphones aus Fundbüro

Leer geräumter Karton im Fundbüro im Hauptbahnhof München Quelle Foto Bundespolizei

Nachdem mehrere Fundsachen, im Fundbüro der Deutschen Bahn am Münchner Hauptbahnhof nicht mehr auffindbar waren, gerieten zunächst Bahn-Mitarbeiter in den Focus der Bundespolizei. Nach Ermittlung des tatsächlichen Diebes waren die DB-Angestellten aber schnell entlastet. Der Langfinger war ein Bauarbeiter aus Sachsen, der einen Generalschlüssel hatte. Er hat sich wohl nicht zum ersten Mal im Lager des Fundbüros bedient.  Wenn im ...

Mehr lesen »

Toter Brite liegt in München-Maxvorstadt auf Gehweg: Keine Gewalttat – Es war Suizid

Max Joseph Strasse München

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ist von einer Polizeistreife in der Max-Joseph-Platz unweit des Karolinenplatzes auf dem Gehweg ein toter Mann mit Kopfverletzungen gefunden worden. Die Polizei ermittelte in alle Richtungen: Gewalttat, Verkehrsunfall oder Suizid. Die Obduktion hat am Donnerstagvormittag ergeben, das es sich um eine Selbsttötung durch einen Sprung aus großer Höhe handelte.  (Update 4.5.2017) Nachdem zunächst weder eine ...

Mehr lesen »

Isartor München: 17-Jähriger schläft auf Gleis – gerettet, bevor S-Bahn gekommen ist

S-Bahn München Front

Zwei Polizisten haben am Sonntagmorgen einen schlafenden 17-Jährigen aus Landsberg im S-Bahnhof Isartor in München aus dem Gleis gerettet, bevor die nächste S-Bahn eingefahren ist.  Beamte der Polizeiinspektion 11 (Altstadt) waren am Sonntag, 30. April 2017 gegen 5.35 Uhr wegen einem anderen Einsatz im S-Bahnhof Isartor im Lehel in München. Sie sahen dort einen jungen Mann, der schlafend auf einer ...

Mehr lesen »