Coronakrise

Erstes kleines, aber feines Volksfest seit Beginn der Coronakrise in München gestartet

Nach einer langen Durststrecke dürfen sich die Münchner und Münchnerinnen wieder auf ein kleines Volksfest freuen. Die Marktkaufleute und Schausteller haben eine kurzfristige Genehmigung für eine abgespeckte Version des Magdalenenfests im Hirschgarten bekommen. Die “Magdalenen Sommertage” mit Schiffschaukel, Kinderkarussell, Wurf-, Schieß- und Spikerbuden haben seit Samstag für 14 Tage im Hirschgarten in München Neuhausen eröffnet.  Am Samstag, 4. Juli 2020 …

Mehr lesen »

Night of Light: Warum heute Nacht in München viele Gebäude in Rot erstrahlen

Circus Krone in Rot

Viele Eventstätten werden am Montagabend in München rot leuchten. Hintergrund ist die Lichtaktion “Night of Lights”, mit der die Veranstaltungswirtschaft in Deutschland einen flammenden Appell an die Politik zur Rettung des Wirtschaftszweiges richtet. In München werden nach Einbruch der Dunkelheit unter anderem der Olympiaturm, das Riesenrad im Werksviertel, das Isartor, der Circus Krone, dass Gasteig oder die Muffathalle in Rot …

Mehr lesen »

Ticker Coronakrise: Am Pfingstsonntag 21 Neuinfektionen in München gemeldet – 7-Tages-Schnitt steigt

Coronavirus München Entwicklung der Infektionen - Stand 31.5.2020

In der Stadt München treten laufend neue Fälle von Infizierten mit den Coronavirus auf. Das Stadtmagazin München 24 berichtet in einem Liveticker über die Entwicklung der Corona-Pandemie in der Landeshauptstadt. (31.5.2020, 15.15 Uhr) +++ Am Pfingstsonntag sind in München 21 neue Infektionen registriert worden. Gesamt sind es bisher 6889 Fälle. Darin enthalten sind 5.820, die als genesen gelten und 213 …

Mehr lesen »

Corona-Demo Theresienwiese München: Verwaltungsgerichtshof weist Beschwerde wegen Teilnehmerbeschränkung ab

Ordnerin bei Demo gegen Corona-Maßnahmen Theresienwiese München 16.5.2020

Für den kommenden Samstag planen Gegner von Corona-Maßnahmen wieder eine Kundgebung auf der Theresienwiese in München. Sie hatten wieder wie in den letzten beiden Wochen 10.000 Teilnehmer angemeldet. Das Kreisverwaltungsreferat (KVR) hatte nur 1.000 zugelassen. Dagegen haben die Anmelder vor dem Verwaltungsgericht München geklagt. Das Gericht bestätigt die Beschränkung der Teilnehmerzahl für rechtens. Es bestätigt die Einschätzung des KVR, dass …

Mehr lesen »

Biergärten und Freischankflächen dürfen in München schon vor Pfingsten bis 22 Uhr geöffnet bleiben

Biergarten mit Abstand

Die Außengastronomie in Bayern darf ab sofort bis 22 Uhr geöffnet haben. Das erklärte Staatskanzleichef Florian Herrmann gegenüber Medien. Eigentlich war geplant, dass die Biergärten und Außenbereiche der Speisegastronomie erst ab Dienstag länger geöffnet haben dürfen. In einem Urteil hat das Verwaltungsgericht Augsburg am Donnerstag beschlossen, dass dort ein Wirt bis 22 Uhr öffnen darf. Um einen Flickenteppich unterschiedlicher Regeln …

Mehr lesen »

München: Engel Aloisius ist in das Hofbräuhaus zurückgekehrt

Engel Aloisius mit Mundschutz in der Schwemme im Hofbräuhaus München

Der Engel Aloisius ist in das Hofbräuhaus in München zurückgekehrt und kann endlich wieder “a Maß und no a Maß” trinken. Auch die Hygieneregeln wegen der Corona beachtet er: Mundschutz und Mindestabstand. Wobei er die nötige Distanz nicht horizontal, sondern vertikal in zwei Metern Höhe einhält. Von dort oben in der Schwemme konnte er am Montag verfolgen, wie nach einer …

Mehr lesen »

Demo gegen Corona-Maßnahmen Theresienwiese München wegen Unwetterwarnung abgesagt

Wie am vergangen Samstag hat das Kreisverwaltungsreferat in München (KVR) auch an diesem Wochenende für die Kundgebung auf der Theresienwiese gegen Corona-Maßnahmen statt der beantragten 10.000 Teilnehmer lediglich 1.000 genehmigt. Das KVR begründet die Einschränkung unter anderem damit, dass bei der Polizei Zweifel bestehen, dass der Veranstalter in der Lage ist, bei einer größeren Teilnehmerzahl die Einhaltung der Auflagen durchzusetzen. …

Mehr lesen »

Demo gegen Corona-Maßnahmen in München: 2.500 kuscheln am Rande der Theresienwiese

Während am Samstag die Demo gegen die Corona-Maßnahmen mit 1.000 Personen auf der Theresienwiese in München mit Abstand zwischen den Teilnehmern durchgeführt wurde, drängten sich weitere 2.500 Menschen entlang des Bavariarings, ohne sich um Abstandregeln zu scheren. 600 erhielten Platzverweise, über 20 Personen wurden wegen Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetz angezeigt.   Am 16. Mai 2020 fand in München eine Demonstration …

Mehr lesen »

Demo gegen Corona-Maßnahmen Theresienwiese München: Kein Eilantrag bei Gericht wegen Teilnehmerbeschränkung auf 1.000

Das Oktoberfest 2020 wird wegen der Coronakrise nicht stattfinden. So wird es auf der Thersienwiese im September 2020 aussehen.

Für den Samstag hat der Vertreter einer Gruppierung namens “Nicht ohne uns – München” eine Demonstration auf der Theresienwiese beim Kreisverwaltungsreferat (KVR) in München mit 10.000 Teilnehmern angemeldet. Das KVR hat 1.000 Teilnehmer mit strikten Auflagen zugelassen. Die Polizei wird mit 500 Beamten im Einsatz sein, um den störungsfreien Ablauf der Demo sowie den Gesundheitsschutz zu gewährleisten. (Update 15.5.2020, 14.59 …

Mehr lesen »

Polizei München verteidigt Strategie zur Demo am Marienplatz – Infektionsrisiko bei Räumung größer

Hygienedemo am 8.5.2020 am Marienplatz München

3.000 Demonstranten statt der 80 genehmigten waren am Samstag zu einer sogenannten Hygiene-Demo auf den Marienplatz in München gekommen. Dabei wurden die Abstandsregeln weitgehend ignoriert. Die Polizei hatte auf eine Auflösung der Demo verzichtet und verteidigt ihre Strategie. Die infektionsschutzrechtlichen Gefahren wären bei einer Räumung wesentlich größer gewesen. Ein Zulauf von diesem Ausmaß zu der Veranstaltung sei nicht vorauszusehen gewesen. …

Mehr lesen »