Was tun im Sommer? Figurentheaterwerkstatt im Lenbachhaus

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 31/07/2020 - 05/08/2020
12:00 - 17:30

Veranstaltungsort
Lenbachhaus

Kategorien


Was tun. Im Sommer ?!

Figurentheaterwerkstatt im Lenbachhaus

Fr, 31. Juli 2020, 12–17.30 Uhr
Sa, 1. August 2020, 12–17.30 Uhr
So, 2. August 2020, 12–17.30 Uhr
Di, 4. August 2020, 12–17.30 Uhr
Mi, 5. August 2020, 12–17.30 Uhr

Kostenlos!

Dauer: täglich außer montags vom 31. Juli bis 23. August 2020

Treffpunkt: Garten im Lenbachhaus

Für wen: Für Kinder und Jugendliche zwischen 7 und 14 Jahren
Betreutes Angebot

Anmeldung erforderlich über info@reuter-gass.de


Foto: Lenbachhaus / Simone Gänsheimer

Was hat das J geträumt? Kannst Du durchs Blech die Sterne sehen? Und wer spricht da eigentlich durch die Flüsterpost? Vom Rauschen, Knistern und Empfangen und einer dunklen Burg aus Fässern.

Welche geheimen Geschichten verbergen sich hinter den Kunstwerken der aktuellen Ausstellungen “Radio-Aktivität. Kollektive mit Sendungsbewusstsein“, “Sheela Gowda. It.. Matters” und der Sammlung des Lenbachhauses? Wie sind die Werke entstanden und wie ins Museum gelangt? Diese Geschichten erforschen wir in der Figurentheaterwerkstatt – einem Sommer-Projekt im Garten des Museums.

An jedem Projekttag widmen wir uns einem anderen Werk. Wir stellen eigene Fragen und erzählen neue Geschichten. Hierfür bauen wir Stabfiguren und malen Dekorationen. Im Anschluss führen wir die Geschichten des ausgewählten Kunstwerks auf unseren kleinen Bühnen auf.

Bitte geben Sie Ihren Kindern das ausgefüllte Formular zur Kontaktnachverfolgung mit oder füllen Sie es vor Ort aus.

Die Vorstellungen finden jeweils um 17 Uhr im Garten statt.

Ferienpasswoche 18. August – 23. August, außer montags jeweils 10–17.30 Uhr.

Anmeldung über info@reuter-gass.de

Konzept und Ausführung: Mirja Reuter und Florian Gass mit den Kunstvermittler*innen am Lenbachhaus.

 
Zurück Paul Daly Band
Weiter Musik zum Schauen

Auch lesenswert

Narrhalla Faschingsorden 2021

Münchner Kindl in Hausschuhen dahoam: Dieter Hanitzsch hat Narrhalla-Faschingsorden gestaltet

Das Münchner Kindl in Hausschuhen und mit Maske ziert in diesem Jahr den “Prunkorden am …

Blaulicht Polizeiauto

Mord in München-Obermenzing: Polizei setzt 10.000 € Belohnung zur Aufklärung der Tat aus

Die 66-jährige Mira Kostov ist am Sonntag in ihrem Haus in der Amalienburgstraße in München-Obermenzing …

S-Bahnunterführung Chiemgaustraße München

München: Verunglückter Radler 8 1/2 Jahre im Wachkoma – Jetzt ist er verstorben

Ein damals 52-jähriger Radfahrer ist im August 2012 mit einem anderen Radler in der Chiemgaustraße …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.