Premiere des neuen Live-Programms von Veronika Faber & Chansons bavaroises: Bloß a Mensch

Lade Karte ...

Datum/Zeit
Date(s) - 02/03/2016
20:00 - 22:30

Veranstaltungsort
Pasinger Fabrik

Kategorien


P R E M I E R E: BLOSS A MENSCH – CHANSONS  BAVAROISES
Das neue Live-Programm von Veronika Faber & Band!

MI I 02.03.2016 I 20 Uhr I Pasinger Fabrik I pasinger-fabrik.com

Nach „A Guada hoits aus!“ (2014/15) wird Veronika Faber am 2. März 2016 in der Pasinger Fabrik erstmals das neue Programm aus ihrer beliebten Singer-Songwriting-Reihe „Chansons bavaroises“ präsentieren: „Bloß a Mensch“, so der bezeichnende Titel. In den hinreißenden Liedern und Chansons ihres neuen Repertoires widmet sich die bayerische Liederma-cherin abermals den großen Fragen des menschlichen Lebens. Wie üblich ist sie dabei gnadenlos persönlich, schamlos direkt und respektlos frech. Ihre Fans und Zuschauer dürfen auf jeden Fall ordentlich gespannt sein!

Eintritt: € 18,- (zzgl. Gebühren) I erm. € 14,-  I Ort: Pasinger Fabrik GmbH I Kultur- und Bürgerzentrum der LH MünchenAugust-Exter-Str. 1 I 81245 München I www.pasinger-fabrik.com I Karten-VVK: München Ticket I Tel. 089-54 81 81 81 I www.muenchenticket.de & Pasinger Fabrik I Tel. 089-82 92 90 79 I Di – So, 17.30 – 20.30 Uhr

Weitere Infos:

Chansons in bairischer Sprache? – Ja, die gibt es tatsächlich und beschwingt und berauschend sind sie auch! Das beweist die bayerische Liedermacherin Veronika Faber mit „Bloß a Mensch“, dem brandneuen und mittlerweile fünften Programm aus ihrer Reihe „Chansons bavaroises“, wieder einmal mehr. Wie immer sind die Lieder allesamt von ihr selbst komponiert, getextet und gesungen – auf „Guad Bayerisch“ und mitunter auch mal auf Hochdeutsch – je nachdem, was und wie es am besten zu sagen ist.

Fabers Lieder sind wie tiefe Wasser, aber nicht still: Die starken Songtexte greifen unverblümt und poetisch die alltäglichen Themen des Menschseins auf. Dem tiefsten Seelengrunde entsprungen, perlen sie so leichtfüßig an die Oberfläche, dass selbst ein innerer Reichsparteitag noch das Zeug zum Ohrwurm hat. Bei alledem macht die Sängerin ihren Zuhörern und sich selbst nichts vor: So sehr wir uns auch immer wieder darum bemühen, uns von der Menge oder dem banalen Alltag abzuheben, so gerne wir frei von Zorn, Neid oder Eifersucht wären, irgendwann erkennt jeder: „I bin a bloß a Mensch und hob meine Sorgen!“

Fragen, wie etwa „Wia vui Lebm is a Lebm?“ und „Was bleibt?“, werden von Veronika Faber zu romantischen Balladen verdichtet, Liebeskummer wird zu Blues („Es tuat oiwei no weh“) und Latin („Sei wieda guad“). Und mit „Wo is des süaße Lebm?“ ist Taktwechsel angesagt musikalisch und politisch. Der mitreißende „Bum Bum“-Tango bezieht radikal Stellung als gesungene und gejodelte Gesellschaftskritik. Egal, ob wir uns mit Schwärmereien für „Udo“, „Mr. Dito“ oder mit „Cyber Sex“ ablenken: „Am End is aus“, denn „So oder so“ ist klar: „Mia gengan olle den gleichen Weg“. Humor ist, wenn man trotzdem lacht: „A Guada hoits aus“! Und schließlich können die Zuschauer noch locker und fröhlich mitwippen, wenn es heißt „Bitte sag mir, was ich hören will!“

Über Veronika Faber:

Aus voller Brust mitten ins Herz!
„Ich habe immer gesungen“ sagt Veronika Faber. Ihr Handwerk hat sie um-fassend gelernt. Neben dem Gesang ist sie auch in den Sparten Musik, Tanz und Schauspiel zu Hause und bezaubert die Zuschauer mit ihrer Stimme und Bühnenpräsenz. Ihr Repertoire reicht vom klassischen Chanson über den Avantgarde-Jodler bis hin zum Volksmusik-Kabarett, von Popsongs bis zu traditionellen Gesängen aus aller Welt. Als Liedermacherin hat sie bisher drei CDs mit „Chansons bavaroises“ aus ihrer eigenen Feder veröffentlicht und ist damit auf kleineren und größeren Bühnen im deutschsprachigen Raum unterwegs, vom Schlachthof bis zum Prinzregententheater, vom Klangfest München bis zu Chansonfestivals in Stuttgart, Hildesheim oder Bayreuth.

Am liebsten mit Band!

Ihre Programme präsentiert Veronika Faber am liebsten mit Unterstützung ihrer langjährigen musikalischen Begleiter:

Michael Armann – Piano/Arrangements
Michael Schöne – Kontrabass
Benjamin Bärmann – Schlagzeug/Cajon

Erst dann klingt es für mich nach richtig guter Musik“, sagt sie über ihre favorisierte Besetzung und lässt ihre „Lieblingsband“ quer durch alle Genres aufspielen: Tango, Folk, Reggae, Jazz, Rock, Pop, Balladen, Blues, Volksmu-sik und auch Schlager; und das je nach Lust, Laune und Thema, je nach-dem, um was es gerade geht, ob etwa um „Politik“ oder eben um „Dramen der allzu menschlichen Existenz“ …

Live-Medley: www.youtube.com/watch?v=7L8vHVQ62nI

Homepage der Künstlerin: www.veronika-faber.de

Zurück Die thailändische Siam Symphonic Band zu Gast in München
Weiter „everstartedesomewhere“ – Mark Eliah and The Eternal Flame Tour

Auch lesenswert

Blaulicht Polizeiauto

München: Pärchen schlägt 29-jährige Münchnerin vor Hauseingang zusammen

Völlig unvermittelt haben am Sonntag um 3.40 Uhr morgens eine Frau und ein Mann eine …

EScooter an der Eisbachwelle versenkt

München: E-Scooter in Eisbachwelle versenkt – Feuerwehr stellt Sicherheit für Surfer wieder her

Am Samstag wurde von der Feuerwehr und Surfern ein E-Scooter in Eisbachwelle im Lehel in …

Christkindlmarkt Marienplatz München 2018

Nach Absage vom Christkindlmarkt in München: Bei den Standlbetreibern online bestellen

Der Christkindlmarkt in München ist wegen der aktuellen Corona-Situation abgesagt. Aber die Fans des zentralen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.