Tag Archiv: Betrug

München: Falsche Polizeibeamtin erleichtert Renterin um 8000 €

Polizeipräsidium München

Diese Woche konnte eine falsche Polizeibeamtin eine 88-jährige Frau aus München-Giesing am Telefon überreden, knapp 8.000 Euro über Zahlungsdienstleister in die Türkei “in Sicherheit zu bringen”. Über mehrere Tage hinweg hatten die Täter mit dem Opfer Kontakt gehalten und ihr schließlich eine Geschichte nach dem nachfolgend genanntem Muster glaubhaft gemacht. In den letzten Wochen rufen im Bereich des Polizeipräsidiums München vermehrt Unbekannte …

Mehr lesen »

München: Sozialhilfe-Empfängerin lebt jahrelang in Luxuswohnung und betreibt Juweliergeschäft

Zufällig ist die Kripo in München auf eine 64-jährige Frau gestoßen, die in München-Solln ein Juweliergeschäft betreibt und in einer Luxuswohnung lebt. Sie bezieht seit 2008 Sozialleistungen. Im Rahmen anderweitiger Ermittlungen wurde die Münchner Kriminalpolizei auf eine 64-jährige Frau aus dem Süden Münchens aufmerksam. Die Dame betreibt, obwohl ihr dies behördlicherseits seit Jahren untersagt ist, ein Juweliergeschäft mit einem geschätzten …

Mehr lesen »

Häufung von Phishing per SMS über das Handy – Polizei warnt

SMS-Pishing

Es passiert immer öfters, dass es Tätern gelingt, durch falsche SMS an die Kontaktdaten von Opfern zu kommen (sogenanntes Pishing). Die Daten werden dann verwendet, um vermeintlich über das Konto des Geschädigten Waren oder Wohnungen anzubieten, die nicht extistent sind. Anfang Februar 2016  hat ein Unbekannter über das Ebay-Kleinanzeigen Konto einer 20-Jährigen ein Fahrzeug inseriert, nachdem er vorher die Zugangsdaten …

Mehr lesen »

München: Polizei warnt vor neuer Betrugsmasche mit Mietwohnungen

Polizeipräsidium München Ettstraße

Die Polizei in München warnt vor einer neuen Betrugsmasche, in der Mietwohnungen bei airbnb.de real angemietet werden und bei Immowelt inseriert werden. Den geschädigten Wohnungssuchenden werden bis zu 5.000 Euro abgezockt. Die Münchner Polizei hat bislang neun Anzeigen mit Wohnungskautionsbetrug aufgenommen. Dabei handelt es sich um vier vollendete Delikte mit einem entstandenen Schaden pro Geschädigten zwischen 4.000 bis 5.000 Euro. Bei den restlichen fünf …

Mehr lesen »

Betrugsmasche: Feuerwehr überprüft keine Rauchmelder

Rauchmelder

Eine neue Betrugsmasche ist im Kommen: Diebe geben vor, Rauchmelder überprüfen zu müssen und verschaffen sich so Zugang zu Wohnungen, wo Komplizen dann nach Diebesgut suchen. Die Feuerwehr München macht klar: “Wir überprüfen keine Rauchmelder”. Aus aktuellem Anlass weißt die Berufsfeuerwehr München darauf hin, dass es keine Überprüfungen von Rauchwarnmeldern seitens der Feuerwehren gibt. In den Medien sind in letzter …

Mehr lesen »

Cybercrime: Firma in München-Land um über 1 Mio. Euro erleichtert

Polizeipräsidium München

Ein weltweit operierendes Unternehmen in Poing bei München ist mit der Cybercrime-Betrugsmasche CEO-Fraud um über eine Million Euro erleichtert worden. Am Montag, 16. November 2015, erhielt eine Mitarbeiterin in der Buchhaltung der Firma eine E-Mail, welche augenscheinlich vom Geschäftsführer ihrer Firma versandt wurde. In dieser E-Mail gab der vermeintliche Geschäftsführer eine Auslandsüberweisung in Auftrag. Die Angestellte war hierfür aber nicht …

Mehr lesen »