88 junge Menschen beginnen Ausbildung bei Stadtsparkasse München

88 Auszubildende im Alter zwischen 16 und 25 Jahren haben am 1. September 2016 ihren Berufsstart bei der Stadtsparkasse München gehabt. Die Ausbildungsquote bei der Stadtsparkasse liegt bei 12 Prozent und damit weit über dem Branchendurchschnitt.

Ausbildugnsstart 2016 Stadtsparkasse München Foto: Stefan M. Prager für Stadtsparkasse München
Ausbildungsstart 2016 Stadtsparkasse München
Foto: Stefan M. Prager für Stadtsparkasse München

46 weibliche und 42 männliche Auszubildende im Alter zwischen 16 und 25 Jahren starten dieses Jahr bei der Stadtsparkasse München in das Berufsleben. Die Nachwuchs-Sparkassler können sich auf eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Ausbildung in drei verschiedenen Ausbildungsrichtungen freuen. Privat- und Firmenkundenvorstand Marlies Mirbeth begrüßte die Auszubildenden an ihrem ersten Arbeitstag und beglückwünschte sie zur Wahl eines lebendigen und spannenden Berufs mit vielfältigen Zukunftsperspektiven.

66 Berufsanfänger absolvieren eine klassische Ausbildung zum Bankkaufmann oder zur Bankkauffrau. Je nach Schulabschluss dauert diese zwei bis zweieinhalb Jahre. 17 junge Banker haben sich für die duale Ausbildung entschieden. Sie erwerben durch den Besuch der Fachoberschule (FOS) neben dem Berufsabschluss gleichzeitig die Fachhochschulreife. Fünf Abiturienten studieren an der Hochschule Baden-Württemberg in Ravensburg und arbeiten parallel in verschiedenen Vertriebs- und Stabseinheiten der Stadtsparkasse München. Das duale Studium schließt mit dem Bachelor of Arts im Studiengang Bank ab.

Die Ausbildungsquote der Stadtsparkasse München beträgt derzeit 12 Prozent und liegt damit weit über dem Branchendurchschnitt. Für jeden Ausbildungsplatz, den die Stadtsparkasse München anbietet, erhält sie durchschnittlich zehn Bewerbungen. Wer eine Zusage bekommt, kann sich auf ein attraktives Ausbildungspaket von Bayerns größter Sparkasse freuen: Die angehenden Banker erhalten je nach Schulabschluss und Dauer der Ausbildungszeit bereits im ersten Ausbildungsjahr rund 960 Euro als monatliche Ausbildungsvergütung. Dazu kommen tarifliche Sonderzahlungen und Prämien für gute Leistungen.

Azubis und Mitarbeiter mit Einstiegsgehältern erhalten außerdem einen Mietzuschuss von monatlich bis zu 200 Euro für Sparkassen-Wohnungen. Außerdem gibt es für alle Angestellten der Stadtsparkasse ein breites Angebot an Sozialleistungen wie die Betriebssportgemeinschaft mit 21 Sparten und eigenem Fitnessstudio, zwei Ferienhäuser, um günstig Urlaub zu machen, sowie gute Angebote, um Familie und Beruf zu vereinbaren. Bei guten Leistungen garantiert die Stadtsparkasse München allen Auszubildenden einen Arbeitsplatz mit vielfältigen Fortbildungs- und Karrieremöglichkeiten.

Zurück Tierpark Hellabrunn: Panzernashorn Puri feiert 1. Geburtstag mit Eis am Stiel
Weiter München: Fensterputzer sitzen in Gondel am HVB-Hochhaus fest – Höhenretter der Feuerwehr befreien sie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.