Startseite >> Aktuell >> Stadtviertel >> Freimann >> Vermummte 1860 Ultras wollen mit Baseball-Schlägern bewaffnet Lokal stürmen

Vermummte 1860 Ultras wollen mit Baseball-Schlägern bewaffnet Lokal stürmen

20 vermummte Ultras aus der Fanszene des TSV 1860 wollten am Freitagabend in München-Schwabing mit Baseballschlägern bewaffnet ein Lokal stürmen, in dem FC Bayern-Ultras ein Fußballspiel am Fernseher verfolgten. Vor dem Lokal kam es dann zu Auseinandersetzungen mit den FC Bayern-Ultras.

Polizei Blaulicht
Polizei Blaulicht

Am Freitagabend, 26. August 2016, gegen 22.20 Uhr, wurde der Einsatzzentrale der Münchner Polizei mitgeteilt, dass sich in oder vor einer Gaststätte in der Guerickestraße in der Alten Heide in München bis zu 40 vermummte Personen schlägern sollten. Erste Ermittlungen vor Ort ergaben, dass zur genannten Tatzeit etwa 20 vermummte Personen, die mit Baseballschlägern und ähnlichem bewaffnet waren, das Lokal stürmen wollten. Da es dem Wirt und anwesenden Gästen gelang, die Türen zuzuhalten, scheiterte der Versuch in das Lokal einzudringen, die Scheibe der Eingangstüre wurde jedoch eingeschlagen.

Bei genauerer Befragung beziehungsweise den intensiven Ermittlungen der Polizei stellte sich heraus, dass in dem Lokal Bayern Fans das Spiel FC Bayern gegen Werder Bremen im Fernsehen verfolgt hatten. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei ist davon auszugehen, dass es sich bei den vermummten Angreifern um Ultras des TSV 1860 handelte. Noch sie versuchten, in das Lokal einzudringen, stürmten die anwesenden Bayern Fans, die eventuell von dem geplanten Überfall gewusst hatten und mittlerweile ebenfalls maskiert waren, nach draußen.  Dort prügelten die Hooligans dann aufeinander ein. Anschließend flüchteten beide Parteien in unterschiedliche Richtungen.

In der Gaststätte wurden unterdessen die Personalien der noch anwesenden Gäste erhoben und mehrere Personen als Zeugen befragt. Weiterhin wurden bekannte Örtlichkeiten, an denen sich Fans beider Lager treffen angefahren, um eventuell bekannte Personen aus den verschiedenen Szenen festzustellen. Vor einem Lokal in der Tegernseer Landstraße in München Giesing wurden 20 Ultras des TSV 1860 ausfindig gemacht. Die angetroffenen Personen wurden nach Beweismitteln durchsucht und ihre Personalien wurden überprüft. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen diverser Straftaten aufgenommen.

Auch lesenswert

Polizei Grünwalder Stadion München Derby Einsatz 1860 FC Bayern

Polizeibilanz Amateurderby FC Bayern – TSV 1860: Nur hohe Präsenz kann Ultras in Schach halten

Es bedarf immer großer Polizeikräfte um gewaltbereite Hooligans und Ultras bei den Lokalderbys der beiden ...

1860 Ultras randalieren im ICE Quelle Foto Bundespolizei

TSV 1860: Ultras randalieren im ICE bei Rückreise aus Braunschweig

Ultras des TSV 1860 haben am Sonntag bei der Rückreise vom Spiel gegen Eintracht Braunschweig ...

Polizei Allianz Arena München

Böllerwurf auf FC Bayern Fans in Allianz Arena – Haftbefehl für 19-jährigen Holländer

Ein Böllerwurf in den Fanblock des FC Bayern beim Champions-League-Spiel am 19. Oktober 2016 in ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.