Startseite >> München News >> TSV 1860 München: Neuanfang mit Daniel Bierofka – Rückkehr ins Grünwalder Station angestrebt

TSV 1860 München: Neuanfang mit Daniel Bierofka – Rückkehr ins Grünwalder Station angestrebt

Einen „wettbewerbsfähigen Kader“ für die Regionalliga Bayern präsentierten Cheftrainer Daniel Bierofka und Geschäftsführer Markus Fauser beim Trainingsauftakt der neuen Mannschaft am 12. Juni 2017. Bierofka will die aus U19 und U21-Spielern bestehende Regionalliga-Mannschaft noch mit einigen erfahrenen Spielern verstärken. Fauser sieht keinen Sinn darin, dass die Spiele weiterhin in der Allianz Arena ausgetragen werden und strebt einen Umzug ins städtische Grünwalder Stadion an. 

Regionalliga- Trainingsauftakt TSV 1860 Quelle Foto TSV 1860 München
Regionalliga-Trainingsauftakt TSV 1860, Quelle Foto TSV 1860 München

Etwa 500 Löwen-Fans waren am 12. Juni 2017 zum Trainingsauftakt des neuen Regionalliga-Teams des TSV 1860 München gekommen. Aufbruchstimmung lag in der Luft, als der neue Cheftrainer Daniel Bierofka die erste Übungseinheit mit der jungen Mannschaft einleitete, die vorwiegend überwiegend aus U-21 und U-19 Spielern aus dem eigenen Stall besteht. 

Mit Nachwuchs-Chef Wolfgang Schellenberg und dem Löwen-Justiziar Patrick Schwarz hatte er sich zusammengesetzt: „Wir sind durchgegangen, welcher Spieler überhaupt noch einen gültigen Vertrag hat.“ Schnell habe sich ein Kader mit Perspektive für die Regionalliga herauskristallisiert. „Als ich gesehen habe, wer mit dabei ist, war meine Motivation sofort wieder da.“, freut sich Bierofka. 

Es sei aber eine andere Herausforderung für die Mannschaft als im letzten Jahr. „Die öffentliche Aufmerksamkeit und der Druck ist ein anderer. Deswegen brauchen wir noch drei, vier erfahrene Spieler, die uns dabei helfen können.“, fordert Bierofka. Timo Gebhart, 2006 mit den 1860-B-Junioren Deutscher Meister, könnte solch einer sein. „Wir sind in sehr guten Gesprächen“, so der neue Coach. Aber auch Marin Pongracic und Felix Uduokhai, die noch eine Woche Sonderurlaub haben, seien nicht abgeschrieben. „Beide haben gültige Verträge bei uns.“

Besonders freut sich der Trainer, dass sein letztjähriger U21-Kapitän Felix Weber an Bord bleibt. „Auch ihn zähle ich zu den erfahrenen Spielern, auch wenn er erst 22 Jahre ist. Aber Felix hat bestimmt schon 100 Regionalligaspiele auf dem Buckel.“ Gerade der Ohlstädter, seit 2004 bei den Löwen, verkörpert das, was Bierofka fordert: „Disziplin, Fitness, Persönlichkeit sowie absolute Identifikation mit dem Verein. Das sind die Werte, für die wir stehen wollen.“ Für die Jungs sei es ein großer Schritt vom Ausbildungsteam hin zur ersten Mannschaft. „Ich hoffe auf das Fingerspitzengefühl von Fans und Medien. Ich will, dass die Mannschaft mit Leidenschaft, Herz und Biss Fußball spielt. Das ist, was alle sehen wollen.“, betont der Ex-Profi. Bei den Fans hat er so etwas wie eine Aufbruchsstimmung ausgemacht. „Die Fans merken, dass hier etwas entsteht.“

Persönlich stellt Bierofka seine Ambitionen erst einmal hinten an. Die Ausbildung zum Fußball-Lehrer steht nicht mehr ganz oben auf seiner Prioritätenliste. Für die Regionalliga reicht ihm der A-Schein, den er seit letztem Jahr besitzt. Mit einem verschmitzten Grinsen erzählt er: „Und wen ich als Trainer mit dem Team aufsteige, dann muss mich der DFB für die 3. Liga zulassen. So sind die Regularien!“

Der temporäre Geschäftsführer Markus Fauser freut sich, das es in der kurzen Zeit gelungen sei, eine „wettbewerbsfähige Mannschaft“ zu präsentieren. Er ist überzeugt, in den nächsten beiden Wochen die Anträge für den Spielbetrieb in der Regionalliga Bayern einreichen zu können. Die wirtschaftliche Prüfung der KGaA sei noch nicht abgeschlossen. Fauser ist überzeugt, dass eine Insolvenz abgewendet werden kann. „Die Sanierung und Fortführung der KGaA steht im Mittelpunkt meiner Arbeit“, betont er. Bei der Suche nach Sponsoren steht bei ihm dabei die Regionalität im Vordergrund. 

Der Geschäftsführer betont: „Die Allianz Arena macht in der Regionalliga keinen Sinn.“ In den nächsten Tagen trifft er sich daher mit den Verantwortlichen des FC Bayern und der Stadt. Fauser will einen Umzug ins städtische Grünwalder Stadion. 

Der vorläufige Kader des TSV 1860

Maximilian Engl, 31.12.1997, Tor, U21 1860 München
Steven Benda, 01.10.1998, Tor, U19 1860 München
Marco Hiller 20.02.1997, Tor, U21 1860 München
Johann Hipper 30.09.1998, Tor, FC Ismaning
Lukas Aigner 19.04.1996, Abwehr, U21 1860 München
Kilian Jakob 25.01.1998, Abwehr, U21 1860 München
Sebastian Koch 01.01.1997, Abwehr, SpVgg Unterhaching
Christian Köppel 03.11.1994, Abwehr, U21 1860 München
Felix Weber 18.01.1995, Abwehr, U21 1860 München
Eric Weeger 02.02.1997, Abwehr, U21 1860 München
Nicolas Andermatt 06.11.1995, Mittelfeld, U21 1860 München
Dennis Dressel 26.10.1998, Mittelfeld, U19 1860 München
Martin Gambos 23.01.1998,Mittelfeld, U19 1860 München
Lukas Genkinger 14.03.1995, Mittelfeld, U21 1860 München
György Hursan 05.02.1997, Mittelfeld, U21 1860 München
Benjamin Kindsvater 08.02.1993, Mittelfeld, SV Wacker Burghausen
Kodjovi Koussou 22.06.1992, Mittelfeld, U21 1860 München
Simon Seferings 05.07.1995, Mittelfeld, U21 1860 München
Lino Tempelmann 02.02.1999, Mittelfeld, U19 1860 München
Ugur Türk 24.06.1997, Mittelfeld, U21 1860 München
Mohamad Awata 10.07.1993, Angriff, U21 1860 München
Felix Bachschmid 25.09.1996, Angriff, U21 1860 München
Moritz Heinrich 03.07.1997, Angriff, U21 1860 München
Nicholas Helmbrecht 30.01.1995, Angriff, U21 1860 München
Nico Karger 01.02.1993, Angriff, U21 1860 München
Tobias Steer 17.02.1998, Angriff, SpVgg Landshut

Auch lesenswert

Florian Vogel Olympiateilnehmer München 2016 Quelle Foto SG Stadtwerke München

15 Münchner Athleten starten bei Olympia in Rio

15 Athleten aus München kämpfen bei den Olympischen Sommerspielen in Rio de Janeiro um Medaillen. ...

Medhi Benatia macht Selfie bei der Doublefeier des FC Bayern München am Marienplatz 2016

FC Bayern München bestätigt: Medhi Benatia wechselt zu Juventus Turin

Medhi Benatia wechselt zu Juventus Turin, hat der FC Bayern München am 15. Juli 2016 ...

S-Bahn München Marienplatz 660

EM-Halbfinale Deutschland-Frankreich: So kommt man trotz Stammstreckensperrung nach Hause

Derzeit finden nachts auf der S-Bahn-Stammstrecke in München Schienenschleifarbeiten statt. Dadurch kommt es zu Umleitungen ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.