Startseite >> Aktuell >> Stadtviertel >> Haidhausen >> München: Zwei Betrunkene mit blauer Tonne voll mit Bier am Ostbahnhof unterwegs

München: Zwei Betrunkene mit blauer Tonne voll mit Bier am Ostbahnhof unterwegs

Zwei Männer waren am Dienstagabend mit einer gestohlenen blauen Tonne am Ostbahnhof unterwegs. Darin befanden sich 78 volle Bierflaschen. Das kam einer Mitarbeitern der DB-Sicherheit verdächtig vor. Es stellte sich heraus, dass gegen den einen ein Haftbefehl wegen Diebstahl vorlag. Der andere war erst vor vier Tagen aus der Haft entlassen worden. Er hatte eine Freiheitsstrafe wegen Diebstahl abgesessen.

Bierdiebstahl Ostbahnhof München
Bierdiebstahl Ostbahnhof München, Quelle Foto Bundespolizei

„Sie erleben ja einiges, die Beamten am Bundespolizei-Revier München Ost. Aber, dass zwei Alkoholisierter eine blaue Papiertonne am Dienstagabend Getränke-Transportbehältnis für 78 Bierflaschen aus vier Bierträgern benutzen, war den Beamten bisher noch nicht unter gekommen“, erzählt Bundespolizei-Sprecher Wolfgang Hauner.

Ein 49-Jähriger aus Polen und ein 44-Jähriger aus Tschechien liefen am 21. Februar 2017 gegen 21:05 Uhr in der Haupthalle des Ostbahnhofes auf eine Streife der Deutsche Bahn Sicherheit zu. Sie führten eine blaue Papiertonne der Stadt München und vier leere Bierkästen mit sich. Einen Eigentumsnachweis, insbesondere für die Papiertonne, konnten sie gegenüber hinzugezogenen Bundespolizisten nicht erbringen. In der Tonne befanden sich neben Papiermüll auch 78 volle Bierflaschen, die sie zu Transportzwecken den Kästen entnommen und in die Rolltonne gelegt hatten.

Ein Datenabgleich förderte zu Tage, dass gegen den Polen ein aktueller Vollstreckungshaftbefehl der Staatsanwaltschaft München I vorlag. Er war vom Amtsgericht München wegen Diebstahls zu einer Geldstrafe von 800 € verurteilt worden, hatte die Strafe bisher aber nicht beglichen. Da der mit 3,08 Promille Alkoholisierte die geforderte Geldsumme nicht aufbringen konnte, wurde der Haftbefehl vollstreckt. Für die voraussichtlich kommenden 40 Tage wird er nun eine Ersatzfreiheitsstrafe verbüßen.

Sein Begleiter, mit 2,84 Promille unterwegs, war erst am 17. Februar 2017 nach Verbüßung einer Freiheitsstrafe wegen Diebstahls aus der Justizvollzugsanstalt Stadelheim entlassen worden. 

Erste Ermittlungen legen nahe, dass die beiden Alkoholisierten die Papiertonne ebenso wie die vollen Bierkästen  vermutlich kurz zuvor in der Nachbarschaft des Ostbahnhofes entwendet hatten. Nachforschungen zur Ermittlung der Eigentümer führen nun die Beamten der Polizeiinspektion 21 weiter.

 

Auch lesenswert

Mit Regenschirm zugestochen Quelle Foto Bundespolizei München

Ostbahnhof München: Mit Regenschirm zugestochen – Betrunkener verletzt 20-Jährigen im Nacken

Mit der Spitze eines Regenschirmes hat am Dienstagabend am Ostbahnhof in München ein 20-jähriger Münchner ...

Polizeipräsidium München

Münchner Polizei gelingt Schlag gegen großen Familienclan – Junge Mädchen auf Einbruchstour geschickt

Ein Einbrecher-Sippe mit knapp 500 Mitgliedern treibt sein Unwesen in der ganzen Bundesrepublik. Fahndern der ...

Leer geräumter Karton im Fundbüro im Hauptbahnhof München Quelle Foto Bundespolizei

Hauptbahnhof München: Bauarbeiter mit Generalschlüssel stiehlt Smartphones aus Fundbüro

Nachdem mehrere Fundsachen, im Fundbüro der Deutschen Bahn am Münchner Hauptbahnhof nicht mehr auffindbar waren, ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.