Startseite >> Aktuell >> Stadtviertel >> Haidhausen >> München: Vermeintlicher FC Bayern Fan in Wohnung niedergeschlagen – Drei Schläger verhaftet

München: Vermeintlicher FC Bayern Fan in Wohnung niedergeschlagen – Drei Schläger verhaftet

Am 28. August 2016 nach dem Regionalliga-Derby zwischen dem TSV 1860 München und dem FC Bayern München sind drei 1860-Fans als Pizza-Boten getrannt in die Wohnung eines vermeintlichen Bayern-Fans in München-Haidhausen eingedrungen und haben ihn mit Fußtritten verletzt. Die Ermittlungen der Polizei haben ergeben, dass das Opfer in Wahrheit gar kein FCB-Fan war und die Täter ihn offensichtlich verwechselt hatten. Eine Öffentlichkeitsfahndung der Polizei führte nun nach nur einem Tag zu Festnahme der Hooligans.

Polizeipräsidium München
Polizeipräsidium München

 

Am Sonntag, 28. August 2016, gegen 11.00 Uhr, kam es zu einer Körperverletzung und Sachbeschädigung durch drei Täter. Die drei klingelten bei einem Münchner in der Rosenheimer Straße in Haidhausen und gaben vor eine Pizza liefern zu wollen. Der Geschädigte öffnete die Wohnungstür nicht, da er nichts bestellt hatte. Daraufhin trat einer der Unbekannten die Wohnungstür ein. Alle drei drangen in die Wohnung ein und attackierten den 26-jährigen Studenten mit Fußtritten. Einer der Täter äußerte dabei: „Das hast du jetzt davon, du rotes Schwein“. Anschließend flüchteten die drei Täter in unbekannte Richtung. Am Tattag fand im Grünwalder Stadion das Amateurderby in der Regionalliga Bayern zwischen den Mannschaften von 1860 München und dem FC Bayern München statt.

Der 26-Jährige ist nach eigenen Angaben kein Anhänger des FC Bayern München, so dass dem Angriff möglicherweise eine Verwechslung seitens der Täter zugrunde liegt. Videoaufnahmen, die nach der Tat sichergestellt werden konnten, lassen für die Polizei die Annahme zu, dass es sich bei den Tätern um Anhänger des TSV 1860 München handelt. Die bisher eingeleiteten Ermittlungen und Fahndungsmaßnahmen waren bislang ohne Erfolg geblieben. Daher hat das Amtsgericht München auf Antrag der Staatsanwaltschaft München I den Beschluss zur Öffentlichkeitsfahndung erlassen.

Die drei Tatverdächtigen konnten aufgrund der Öffentlichkeitsfahndung am 21. Juni 2017 nach nur einem Tag identifiziert werden. Die Ermittlungen dauern weiter an.

Auch lesenswert

Fotofahndung Polizei München Busfahrer geschlagen und mit rassistischen Parolen beschimpft

München: „Scheiß Kanake“ – Busfahrer mit Regenschirm geschlagen und bespuckt

Der unbekannte Mann, der am 27. April 2017 einen Busfahrer mit rassistischen Parolen beschimpft, mit ...

Bundespolizei Einsatz München Ostbahnhof

Ostbahnhof München: 30-Jähriger Obdachloser greift 11-jährigen Jungen an und würgt ihn

Ein 30-jähriger wohnungsloser Mann hat am Montagabend am Ostbahnhof in München grundlos einen elfjährigen Jungen ...

Dunkle Wolken über Giesing - Geschäftsstelle und Trainingsgelände TSV 1860 München

München: Alle weg – TSV 1860 löst sich nach Abstieg in Luft auf

Der geschäftsführende Heilsbringer des TSV 1860 München, Ian Ayre, hat schon vor dem entscheidenden Relegationsspiel ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.