Startseite >> Aktuell >> Stadtviertel >> Am Hart >> München: Zum 2. Mal Vandalismus auf Asylbewerberheim-Baustelle

München: Zum 2. Mal Vandalismus auf Asylbewerberheim-Baustelle

Bereits zum zweiten Mal haben unbekannte Täter auf einer Baustelle für ein Asylbewerberheim an der Neuhergstraße in München-Am Hart Fensterscheiben eingeworfen und Baufahrzeuge beschädigt.

Polizei München
Polizei München

Am Samstag, 12. Dezember 2015, gegen 22.30 Uhr, verständigte eine Bürgerin den Notruf der Polizei. Sie teilte mit, dass sich auf einem Baugelände für ein Asylbewerberheim in der  Neuherbergstraße Personen aufhalten würden, die herumschreien und mit Steinen werfen. Als die Polizei vor Ort eintraf, waren diese schon geflüchtet. Eine eingeleitete Sofortfahndung verlief ohne Ergebnis. Vor Ort stellte sich dann heraus, dass zwei unbekannte Personen mit Steinen Glasscheiben in bereits bestehenden Gebäudetrakten eingeworfen hatten. Zum Teil wurden diese auch herausgetreten. Dazu wurde die Verglasung von zwei Baustellenfahrzeugen komplett zerstört. Es entstand nach Polizeiangaben erheblicher Sachschaden.

Auf dem Baugelände wird gerade eine Asylunterkunft errichtet. Dort kam es auf dem Gelände bereits am 7.12.2015 um 6.15 Uhr zu einer gleichartigen Sachbeschädigung. Die Täter verschafften sich Zugang, indem sie Kabelbinder durchtrennten, mit denen die Bauzäune verbunden waren. Auf dem Baugelände wurden an drei Baufahrzeugen die Glasscheiben durch Steinwurf total beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf etwa 12.000 Euro.

Ob ein direkter Zusammenhang zwischen den beiden Taten besteht, ist bislang noch nicht bekannt. Die Münchner Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Entsprechend wird auch ein rechtsextremer, fremdenfeindlicher Hintergrund geprüft.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 44, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

 

Asylanten Asylantenheim Flüchtlinge Flüchtlingsheim München Polizeiberichte Rechtsextremismus Vandalismus
Zurück München: Mordversuch – Mutter will 14-jährige Tochter erdrosseln
Weiter München: Rentner von Dacia überfahren und schwer verletzt – Unfallfahrer flüchtet

Auch lesenswert

Polizei Blaulicht

München: Renitente Flüchtlinge sollten verlegt werden – Bedrohung mit Messer

Zwei syrische Asylbewerber sollten am Montag aus dem Flüchtlingsheim in der Triebstraße in München-Moosach in ...

Bundespolizei Kontrolle Flüchtlinge Quelle Foto Bundespolizei

In Güterzügen aus Italien – Knapp 50 Flüchtlinge in München aufgegriffen

Eine alte Flüchtlingsroute lebt der Feststellung der Bundespolizei wieder auf. Vermehrt kommen Flüchtlinge aus Italien ...

Polizeistreife Wiesnwache Oktoberfest

Wiesnblaulicht München: Grapscher und Pöbler auf Oktoberfest festgenommen

Drei junge Flüchtlinge hat die Polizei am Sonntag auf dem Oktoberfest festgenommen. Zwei hatten Wiesn-Besucherinnen ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.