Startseite >> Aktuell >> Stadtviertel >> Milbertshofen >> München: Geldautomaten mit Gas gesprengt – Täter können unerkannt flüchten

München: Geldautomaten mit Gas gesprengt – Täter können unerkannt flüchten

In der Nacht von Freitag auf Samstag haben unbekannte Täter im Foyer einer Commerzbank in München einen Geldautomaten mit Gas gesprengt. Beute konnten sie keine machen. Die Täter konnten unerkannt flüchten. Die Polizei bittet um Fahndungshinweise.

Blaulicht Polizeiauto
Blaulicht Polizeiauto

Am Samstag, 7. Oktober.2017, gegen 3.30 Uhr, wurde der Angestellte einer Sicherheitsfirma durch die Videoübertragung aus dem Vorraum der Commerzbank-Filiale in der Bertholdstraße in München-Milbertshofen auf zwei bislang unbekannte Personen aufmerksam, die sich dort am Geldautomaten zu schaffen gemacht haben. Diese leiteten nach derzeitigem Ermittlungsstand Gas in das Innere des Automaten und brachten diesen zur Sprengung. Der Automat wurde hierbei nicht unerheblich beschädigt. Der Tresor hielt der Sprengung jedoch stand, sodass die Personen nicht, wie wohl beabsichtigt, an den Bargeldbestand gelangten.

Die beiden Personen konnten unerkannt flüchten. Die sofort eingeleitete Fahndung verlief erfolglos.

Täterbeschreibung:
Täter 1:
Circa 180 cm, schwarze Jacke mit Kapuze, schwarze Hose, schwarze Sportschuhe mit weißer Sohle, schwarze Handschuhe
Täter 2:
Circa 180 cm, schwarze Jacke, dunkle Hose, weiße Socken, schwarze Schuhe, trug Motorradhelm

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat K 52, Tel.: 089 2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.