Startseite >> Wirtschaft >> Einkaufen >> Messe „Made in Minga“: Geröstete Insekten, Social-Grilling und das letzte Hemd – Eintrittskarten gewinnen

Messe „Made in Minga“: Geröstete Insekten, Social-Grilling und das letzte Hemd – Eintrittskarten gewinnen

Lokal einkaufen liegt im Trend. Wenn die Produktideen dann auch noch besonders pfiffig sind, sind sie es wert, sie den Käufern auf einer Messe nahe zu bringen. Hier setzt „Made in Minga“ an, wo über 50 kreative Macher ihre Erzeugnisse und Services den Münchnerinnen und Münchnern präsentieren. Die Messe findet am kommenden Wochenende vom 27. bis 28. Mai 2017 im Löwenbräukeller in München statt. Das Stadtmagazin München 24 verlost für seine Leser 10 x 2 Eintrittskarten.

Proteinreiche Grillen gibt es bei Wicked Cricket Quelle Foto: Made in Minga
Proteinreiche geröstete Grillen gibt es bei Wicked Cricket
Quelle Foto: Made in Minga

Essbare Insekten als Snack

In unseren Breiten steht das Essen von Insekten nicht unbedingt auf dem Speiseplan. Die Newcomer von Wicked Cricket wollen das ändern. Die gerösteten Grillen sind zwar nicht als Hauptgericht gedacht, sondern zwischendurch als Snack. Angeboten werden sie in drei Geschmacksrichtungen mit würzigem rosa Pfeffer, feinem Meersalz oder aromatischen Allgäuer Wildkräutern. Wer sie schon mal gekostet hat, kann berichten, dass sie einen leicht nussiges Aroma haben und ähnlich wie Pop-Corn schmecken sollen. Ob das tatsächlich so ist, können die Messebesucher auf der „Made in Minga“ selbst bei einer Kostprobe testen.

Grillen als Social Event 

Kein Grillmaster wird am Grillabend abseits der angeregten Gesprächsrunde der anderen einsam für alle bruzzeln. Mit Stakeart wird Grillen zum sozialen Event, wo -ähnlich wie beim Raclette –  alle zusammen sitzen und ihre Köstlichkeiten auf einem länglichen Tischgrill gemeinsam zubereiten. Der Grill wird mit verschiedenen Rost-Aufsätzen und Spießen geliefert. Die Produkte sind  so neu, dass auf der Homepage für die drei Varianten noch keine Preise zu finden sind. Also ein guter Grund, um am Messestand bei Stakeart einen Stopp einzulegen, das Konzept kennen zu lernen und nach dem Preis zu fragen.

Design von Daheim

Das letzte Hemd ist eigentlich ein im Webshop angebotenes T-Shirts, wo „Letztes Hemd“ drauf steht. Daraus ist wohl der Firmenname der kleinen Manufaktur von Kathrin Weinzierl entstanden. Aber ob das wirklich so war, sollte man sie auf der Messe selbst fragen. Sie wird aber auf der Messe nicht das letzte Hemd geben, filigrane Halsketten mit Silberplättchen verkaufen, auf dem eine Ansicht von München graviert ist. „Mit vui gfui aus München für alle, die ihre Heimat lieben“ in Handarbeit gemacht, wie sie auf ihrer Website schreibt. 

Hoverboard von eFuture - Aussteller auf der Made in Minga
Hoverboard von eFuture –
Aussteller auf der Made in Minga

Cruisen wie Marty McFly

Den Gleichgewichtssinn kann man auf der Messe bei eFuture testen. Die Elektro-Hoverboards in stylischen Farben und Formen verfügen über einen Qualitäts-Akku mit ordentlicher Kapazität und eine Bluetooth-Verbindung zum Smartphone. Es soll schnell zu erlernen sein, wie man damit fährt – wenn man ein paar Grundregeln beherrscht. Ob das so ist, kann auf der Messe ausprobiert werden. 

Das sind vier Beispiele einer teilweise noch wenig bekannten Vielfalt, die auf der Messe „Made in Minga gezeigt wird – angefangen bei kulinarischen Genüssen und Spirituosen über Mode und Accessoires bis hin zu Freizeitartikeln und einfallsreichen Dienstleistungen.

Öffnungszeiten und Tickets 

Der Veranstaltungsort ist der Löwenbräukeller am Stiglmaierplatz in München. Also die beste Gelegenheit einen Messebummel bei den am kommenden Wochenende zu erwartenden sommerlichen Temperaturen mit einem Biergartenbesuch zu verbinden. Geöffnet ist am Samstag, 27. Mai 2017, von 12 bis 20 Uhr und am Sonntag, 28. Mai 2017 von 12 bis 19 Uhr. 

Das Tagesticket kostet im Vorverkauf über die Website www.madeinminga.de 8 Euro, an der Tageskasse 10 Euro. Ein Zwei-Tage-Ticket ist im Vorverkauf für 15 Euro erhältlich. Für das leibliche Wohl der Besucher ist natürlich bestens gesorgt. Die Besucher werden bei einigen Ausstellern eine tolle Auswahl an kulinarischen Leckerbissen entdecken und im Löwenbräukeller selbst bleibt die Küche auch nicht kalt. 

Tickets gewinnen 

Das Stadtmagazin München 24 verlost 10×2 Eintrittskarten für die Messe. Bitte schicken Sie ein E-Mail mit dem Stichwort „Made in Minga“ an redaktion@region-muenchen.de. Einsendeschluss ist der 25. Mai  2017, 24 Uhr. Die Gewinner werden per Email verständigt. Ihnen werden Codes übermittelt, die dann der Online-Bestellung der Eintrittskarten eingegeben werden müssen. Die Teilnehmer an der Verlosung sind einverstanden, dass sie künftig weitere Infos über Verlosungsaktionen erhalten. 

München 24 ist auch mit einem Stand vor Ort vertreten. Wir werden auf dem Stand B18 im Bennosaal im zweiten Stock unsere neue App „G’macht in München“ vorstellen, mit der sich Smartphone-User über innovative, lokale Produkte und Dienstleistungen informieren können. Bleiben Sie am Laufenden und markieren Sie unsere Facebook-Seite facebook.com/gmachtinmuenchen mit „Gefällt mir“. Auch die Gewinner der Ticketverlosung werden dort bekannt gegeben. 

Auch lesenswert

12 Jahre Finest Spirits im MVG-Museum München mit dem Schwerpunkt Liköre

Bereits zum 12. Mal hat am Wochenende 3. bis 5. Februar 2017 die Finest Spirits ihre ...

Löwe und Tiger Circus Krone mit Tierlehrer Martin Lacey.

Tickets für die Februar-Premiere im Circus Krone München gewinnen

„Manege frei“ heißt es am 1. Februar 2017 zum zweiten Mal in diesem Winter im ...

Christian Schottenhamel und Florian Lechner neue Wirte Nockherberg, rechts Paulaner-Geschäftsführer Andreas Steinfatt

München: Es ist perfekt – Christian Schottenhamel übernimmt den Nockherberg zusammen mit Partner Florian Lechner

Der Berg ruft für Christian Schottenhamel und Florian Lechner. Sie werden die neuen Wirte der ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.