Startseite >> München News >> Nagelneuen Bagger im Schlachthofviertel in München angezündet – 10.000 Belohnung ausgesetzt

Nagelneuen Bagger im Schlachthofviertel in München angezündet – 10.000 Belohnung ausgesetzt

Ein nagelneuer Bagger ist in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag auf einer Baustelle in der Zenettistraße in München angezündet worden. Der Sachschaden beträgt 280.000 Euro. Die Polizei ermittelt im linksradikalen Spektrum aus dem Kreise von Gentrifizierungsgegnern. Inzwischen hat die Baufirma eine Belohnung von 10.000 Euro ausgesetzt.

Brandstiftung an Bagger in der Zenettistraße in München Quelle Foto Feuerwehr München
Brandstiftung an Bagger in der Zenettistraße in München
Quelle Foto Feuerwehr München

(Update 7.2.2018) Die Polizei hat den Sachschaden beim Brand des nagelneuen Baggers in der Zenettistraße inzwischen auf 280.000 Euro korrigiert. 

Für Hinweise, die zur Ergreifung, beziehungsweise für die Herbeischaffung von Beweismitteln, die zur Überführung oder Ermittlung der Täter führen, hat die Baufirma eine Belohnung in Höhe von 10.000 Euro ausgesetzt. Die Belohnung wird unter Ausschluss des Rechtswegs zuerkannt und gilt nur für Privatpersonen und nicht für Beamte, zu deren Berufspflicht die Verfolgung strafbarer Handlungen gehört.

Zeugenaufruf:
Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 43, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

(1.2.2018) Am Donnerstag, 01.02.2018, gegen 3.30 Uhr, hat ein Passant einen brennenden Bagger in der Zenettistraße in der Isarvorstadt in München-gesehen und die Polizei sowie die Feuerwehr verständigt. Die Feuerwehr konnte das vollständige Ausbrennen der Baumaschine nicht mehr
verhindern.  Durch den Brand wurde niemand verletzt. Der Sachschaden beläuft sich nach Einschätzung der Polizei auf über 100.000 Euro. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen setzten bisher unbekannte Täter den Bagger in Brand. Das Kommissariat 43 hat den Fall übernommen. Es ist zuständig für politisch motivierte Straftaten aus dem linksextremen Spektrum.

Es wird geprüft, ob die Brandstiftung mit weiteren Fällen der letzten Zeit in Zusammenhang steht. Dabei wurden Autos, Baufahrzeuge und Müllcontainer von Firmen aus dem Bau- und Immobiliengewerbe angezündet. 

Zeugenaufruf:
Wer hat im angegebenen Zeitraum in der Zenettistraße Wahrnehmungen gemacht, die im Zusammenhang mit diesem Vorfall stehen könnten? Personen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit dem Polizeipräsidium München, Kommissariat 43, Tel. 089/2910-0, oder jeder anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen.

Bagger Brandstiftung Gentrifizierung linksextreme Zenettistraße
Zurück Februar-Programm im Circus Krone: Deckenläufer, Ritt auf der Rakete und Ballett auf dem Kopf
Weiter Sommernachtstraum 2018: Neue Pyrokünstler konzipieren Feuerwerk – Vorverkauf gestartet

Auch lesenswert

Motorrad in Giesing angezündet Foto Polizei München

München: Motorrad angezündet – Zeugen gesucht

Eine Kawasaki ist in der Nacht von Montag auf Dienstag in München-Giesing angezündet worden. Die ...

Chinaturm Frühjahr 1200

München: Geldautomat am Chinesischen Turm in Brand gesetzt – Zeugen gesucht

In der Nacht von Sonntag auf Montag ist im Biergarten am Chinesischen Turm ein Geldautomat ...

Belohnung Brandstiftungen München Waldtrudering

Waldbrände im Münchner Osten: Bisher 12 Brandstiftungen – Belohnung auf 5.000 € erhöht

Die Belohnung, die zur Ergreifung eines Feuerteufels ausgelobt wurde, ist jetzt von 1.000 auf 5.000 ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.