Startseite >> Aktuell >> Polizeireport (Seite 30)

Polizeireport

Aktuelle Pressemeldungen aus dem Polizeipräsidium München

München: Rassist rastet in U-Bahn wegen Kopftuch tragenden Frauen aus

Logo U-Bahnwache München

Ein 38-jähriger Münchner hat am Montag in der U-Bahn zwei Kopftuch tragende Frauen beleidigt und eine davon geschlagen.   Am Montag, 19. September 2016, gegen 20.15 Uhr, fuhr ein 38-jähriger Münchner mit der U-Bahn vom Hauptbahnhof in Richtung Odeonsplatz. In der U-Bahn bewarf er eine kopftuchtragende Frau sowie ihre Tochter, welche ebenfalls ein Kopftuch trug, mit Servietten. Im weiteren Verlauf beschimpfte ...

Mehr lesen »

Wiesnblaulicht Oktoberfest: Keine Einsicht nach Griff auf’s fremde Brotzeitbrettl

Brotzeitbrettl Marstall Oktoberfest

Ein 21-Jähriger aus Garmisch-Partenkirchen hat sich am Montag in einem Bierzelt auf dem Oktoberfest in München an einem auf dem Nachbartisch platzierten Brotzeitbrettl bedient. Sein Fehlverhalten wollte er aber gar nicht einsehen und beschimpfte auch noch Polizisten der Wiesnwache. Daraufhin durfte er eine Nacht lang in der Gefängniszelle des Polizeipräsidiums darüber nachdenken. Ein 21-jähriger aus Garmisch-Patenkirchen sah am Montag, 19. ...

Mehr lesen »

Wiesnblaulicht Oktoberfest: Polizei findet „Allah ist groß“-Rufe gar nicht lustig

Haftzelle Wiesnwache Oktoberfest München

Ein betrunkener Deutscher wollte am Montag auf dem Oktoberfest wohl besonders einfallsreich sein. Er baute sich vor einer Polizeistreife auf, schrie „Allah ist groß“ und simulierte mit dem Ausruf „Boom“ eine Bombenexplosion. Das fanden die Polizisten aber gar nicht lustig und wollten ihn belehren. Weil der 25-Jährige daraufhin immer aggressiver wurde, durfte er über seinen Blödsinn in der Gefängniszelle auf ...

Mehr lesen »

Wiesnblaulicht München: Schnaps mit Falschgeld bezahlt – Ausweise auch gefälscht

Italienische und französische Polzei auf dem Oktoberfest

Ein 25-jähriger Italiener hatte seinen Schnaps an einem Schnapsstand auf dem Oktoberfest in München mit Falschgeld bezahlt. Später wurde dann sein Hotelzimmer durchsucht. Dabei stellten sie bei seinem Vater Blüten im wert von Tausenden Euro sicher. Auch konnten Ausweise gefunden werden, die ebenfalls gefälscht waren. Ein 25-jähriger Italiener versuchte am Sonntag, 18. September 2016, gegen 18.45 Uhr, an einem Schnapsstand auf dem ...

Mehr lesen »

Wiesnblaulicht München: Grapscher und Pöbler auf Oktoberfest festgenommen

Polizeistreife Wiesnwache Oktoberfest

Drei junge Flüchtlinge hat die Polizei am Sonntag auf dem Oktoberfest festgenommen. Zwei hatten Wiesn-Besucherinnen belästigt und angegrapscht und einer drohte Polizisten Schläge an. Am Sonntag, 18. 2016, gegen 22.20 Uhr, schubsten sich ein 19-jähriger Afghane und seine Freunde zum Spaß auf dem Festgelände. Als eine Einsatzgruppe die Männer ansprach, drohte der 19-Jährige den Einsatzkräften Schläge an. Er wurde belehrt ...

Mehr lesen »

Wiesnblaulicht München: Bierzelt-Mitarbeiter will verlorenes Smartphone entwenden

Oktoberfest Bierzelte Wirtsbudenstraße

Ein Mitarbeiter in einem Bierzelt auf dem Oktoberfest in München hat beim Abräumen ein Smartphone am Boden entdeckt. Kurzerhand wollte er es unauffällig einstecken. Doch er rechnete nicht mit den Taschendiebfahndern der Polizei. Sie beobachteten sein Treiben und verhafteten ihn. Seinen Wiesnjob ist er auch los, denn er darf das Festgelände nicht mehr betreten. Am Sonntag, 18. September 2016, gegen ...

Mehr lesen »

Wiesnblaulicht Oktoberfest: Hitlergruß im Bierzelt und randalierender Schweizer

Oktoberfest bei Nacht

Wer im Bierzelt auf dem Oktoberfest drin ist, sollte sich benehmen können. Wer rein will, auch. Wer nicht, fliegt raus oder kommt gar nicht erst rein. Das mussten drei ewig Gestrige aus dem Landkreis München lernen, die den Hitler-Gruß zeigten und Neonazi-Parolen in einem Bierzelt plärrten. Auch ein Schweizer wurde am ersten Wiesn-Samstag eines Besseren belehrt, der meinte, er sei ...

Mehr lesen »

Wiesnblaulicht München: Polizei verhindert Vergewaltigung auf Oktoberfest

Polizeistreife Wiesnwache Oktoberfest

Ein 32-Jähriger wollte am Samstag auf dem Oktoberfest eine völlig wehrlose, betrunkene junge Koreanerin vergewaltigen. Eine Polizeistreife konnte dies gerade noch verhindern. Am Samstag, 17. September 2016, gegen 18.05 Uhr, stellte eine Oktoberfest-Einsatzgruppe auf einer Wiese in der Nähe der Schaustellerstraße ein küssendes Pärchen fest, was eigentlich auf der Wiesn keine Besonderheit ist. Den Beamten kam die Situation jedoch komisch ...

Mehr lesen »

Wiesnblaulicht München: Zwei Touristen von Bus und Taxi überfahren

Unfallkommando Polizei München

Das Gefährlichste am Oktoberfest in München ist der Weg dorthin. Bereits am ersten Wiesntag gab es zwei Verkehrsunfälle mit Touristen,  von denen einer leicht und einer schwer verletzt wurde. Am Samstag, 17. September 2016, gegen 19 Uhr, fuhr ein 68-Jähriger mit seinem Bus auf der Arnulfstraße und wollte an der Kreuzung Luisenstraße nach links abbiegen.  Zeitgleich war auf der Mittelinsel ...

Mehr lesen »

München: Taxifahrer mit Messer bedroht und ausgeraubt

Symbolbild Taxi

Am vergangenen Wochenende ist in Schwabing-West in München ein Taxifahrer von einem Fahrgast mit dem Messer bedroht worden. Der unbekannte Täter raubte die Tageseinnahmen und flüchtete zu Fuß. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise.   In der Nacht von Samstag, 10. September 2016, auf Sonntag, 11. September 2016, stieg der bislang unbekannte Täter an der Kreuzung Schleißheimer Straße/Ecke Herzogstraße in ein ...

Mehr lesen »